Universität verabschiedete Professoren und Professorin

Am 12. Dezember beging die Universität den traditionellen Festakt zur Verabschiedung von Universitätsprofessorinnen und -professoren, die 2013 emeritierten oder in den Ruhestand traten. Auch in diesem Jahr fanden sich zu diesem feierlichen Anlass zahlreiche hochrangige derzeitige und ehemalige Universitätsangehörige, Familienmitglieder und Freunde ein.
blog_emeriti2013.jpg
Bild: 15 ProfessorInnen emeritierten bzw. traten im Studienjahr 2012/13 in Ruhestand, nicht alle nahmen am Festakt teil. Hier im Bild mit Rektor Märk und VertreterInnen der jeweiligen Fakultätsleitung.

In seiner einleitenden Rede hob Rektor Tilmann Märk die Bedeutung dieses Festakts im akademischen Jahr hervor und betonte Engagement und Leistungen der scheidenden Kollegen und der – einzigen – Kollegin Lorelies Ortner: „Mit der zu diesem Anlass abgehaltenen Feier wollen wir diesen Persönlichkeiten danken und ihre Leistungen abbilden – auch wenn wir uns natürlich darüber im Klaren sind, dass die hier abgedruckten Porträts nur schlaglichthaft einzelne Passagen aus den erfüllten Lebensläufen unserer Kolleginnen und Kollegen beleuchten können.“ Der Rektor ging aber auch auf die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen für die österreichischen Universitäten und die immer knapper werdenden Budgets ein: „Die Tatsache, dass wir unsere gute Position in den Universitäts-Rankings trotz erschwerter Rahmenbedingungen weitgehend halten und sogar verbessern können, ist ein wesentlicher Verdienst unser Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und nicht zuletzt auch ein Verdienst jener Kolleginnen und Kollegen, die wir nun verabschieden. Dafür gebührt ihnen unser Dank. Ob wir unser internationales Ansehen jedoch auch weiterhin halten oder noch ausbauen können, wird ganz entscheidend davon abhängen, ob die gesetzlichen und finanziellen Rahmenbedingungen für die österreichischen Universitäten in den kommenden Jahren entsprechend verbessert werden.“

Auch Wolfgang Zach, der im die Abschiedsworte im Namen der Geehrten sprach, ging auf die vielfachen Änderungen und neuen Herausforderungen für die Universitäten ein: „Keine reine Freude machten uns die mehrfachen Änderungen der Universitätsorganisation und Studienordnungen, die wir miterlebten; wie die Wissenschaft selbst muss aber wohl auch die Wissenschaftsorganisation als nie abgeschlossener Prozess gesehen werden: auch die Universitäten sind ständige Baustellen, die immer neu nicht nur wissenschaftsintern, sondern auch politisch-gesellschaftlich definiert werden und sich immer neuen Herausforderungen stellen müssen.“

Emeritierungen und Pensionierungen an der Universität Innsbruck 2012/13:

Fakultät für Betriebswirtschaft

  • o. Univ.-Prof. Dr. Hans Mühlbacher

Fakultät für Bildungswissenschaften

  • ao. Univ.-Prof. Dr. Volker Schönwiese

Fakultät für Biologie

  • ao. Univ.-Prof. Dr. Reinhold Pöder

Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaften

  • ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus Frantz

Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik

  • ao. Univ.-Prof. Dr. Peter Girtler
  • ao. Univ.-Prof. Dr. Walter Seidenbusch

Fakultät für Politikwissenschaft und Soziologie

  • Univ.-Prof. Dr. Fritz Plasser

Fakultät für Technische Wissenschaften

  • ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Albert Grimm-Pitzinger

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

  • ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Paul Tschurtschenthaler

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

  • ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Johann Holzner
  • ao. Univ.-Prof. Dr. Lorelies Ortner
  • ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Eberhard Sauermann
  • ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Wiesmüller
  • o. Univ.-Prof. Mag. Dr. PhD (Hon) Wolfgang Zach

Philosophisch-Historische Fakultät

  • o. Univ.-Prof. Dr. Reinhold Bichler

(sh)