Landes-Ehrenzeichen für Heidi Siller-Runggaldier

Vergangenen Freitag hat Landeshauptmann Günther Platter verdiente Persönlichkeiten im Landhaus ausgezeichnet. Unter den Geehrten ist auch Prof. Heidi Siller-Runggaldier vom Institut für Romanistik.
auszeichnung_siller-runggaldier.png
Bild: Prof. Heidi Siller-Runggaldier erhielt das Ehrenzeichen des Landes Tirol von Landeshauptmann Günther Platter. (Foto: Land Tirol/Frischauf-Bild)

„Wir ehren heute Freundinnen und Freunde unseres Landes, die Tirol auf verschiedenste Art und Weise in hohem Maße unterstützt haben“, bedankte sich LH Platter bei den Geehrten für deren vielfältigen Leistungen und deren Verbundenheit mit dem Land Tirol. „Der Tiroler Adler Orden ist die höchste Auszeichnung für Nicht-Tiroler – damit möchten wir unsere besondere Wertschätzung für ihr Engagement zum Ausdruck bringen.“ Neben der Verleihung der Adler-Orden wurde auch ein Ehrenzeichen an Prof. Heidi Siller-Runggaldier vom Institut für Romanistik verliehen. „Die Arbeiten der zu Ehrenden liefern einen unverzichtbaren Beitrag zur Erkundung und Entwicklung der ladinischen Sprache“, hielt Landeshauptmann Platter bei der Verleihung des Ehrenzeichens fest.

Der Tiroler Adler Orden wurde vom Tiroler Landtag im Jahr 1970 geschaffen. Die Auszeichnung würdigt jene Persönlichkeiten, deren Aufenthalt und Besuch in Tirol oder deren freundschaftliche Beziehung zum Land von politischer, wirtschaftlicher oder kultureller Bedeutung ist. Die Verleihung der Adler Orden findet immer am 25. Oktober im Rahmen des Festprogramms am Vorabend des Nationalfeiertags statt.

Folgende Persönlichkeiten wurden geehrt:

Großer Tiroler Adler Orden

  • Emilia Müller, Staatsministerin für Arbeit und Soziales in der Bayerischen Staatskanzlei
  • Reinhard Olt, Journalist und Hochschullehrer
  • Michael Andreas Karl Popp, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens Bionorica
  • Johannes Schmid, Vorstandssprecher der Raiffeisenlandesbank Tirol

Tiroler Adler Orden in Gold

  • Eleonore Bürcher, Schauspielerin am Tiroler Landestheater
  • Johann Damoser, Leiter der Abteilung Veterinärrecht, Tiergesundheit und Handel mit lebenden Tieren im Bundesministerium für Gesundheit
  • Ulrich Herzog, Leiter der Abteilung Verbrauchergesundheit, Internationale Angelegenheiten, Informations- und Berichtswesen im Bundesministerium für Gesundheit

Ehrenzeichen des Landes Tirol

  • Heidi Siller-Runggaldier, Professorin am Institut für Romanistik der Universität Innsbruck und Expertin für rätoromanische Sprachen


Die Geehrten mit Vertreterinnen und Vertretern der Tiroler Landesregierung und des Landtags. (Foto: Land Tirol/Frischauf-Bild)

Die Geehrten mit Vertreterinnen und Vertretern der Tiroler Landesregierung und des Landtags. (Foto: Land Tirol/Frischauf-Bild)

(red)