Gemeinsame Physik-Vorlesungen in Trient

Mitte Oktober trafen sich Physik-Studierende aus Innsbruck und Trient, um erstmals einen Überblick über die an den beiden Universitäten verfolgten Forschungsschwerpunkte zu erhalten.
jpl_trient1_400x306
Bild: Gemeinsam: Physik-Studierende aus Innsbruck und Trient

„Die ersten gemeinsamen Physik-Vorlesungen für Studierende aus Trient und Innsbruck am vorvergangenen Wochenende waren ein voller Erfolg“, sagt Prof. Roland Wester vom Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik der Universität Innsbruck. Das dichte Programm aus sechs Vorlesungen von der Magnetresonanz-Spektroskropkie zur Astrophysik der Sterne hat die 36 Master-Studierenden so fasziniert, dass auch in den Pausen und am Abend im Hotel viel über Physik gesprochen wurde. „Alle Beteiligten waren sich einig, dass diese Veranstaltung sehr zur Intensivierung der Kontakte zwischen den Physik-Instituten in Innsbruck und Trient beigetragen hat und unbedingt wiederholt werden sollte“, freut sich Roland Wester.

Master-Studierende aus Innsbruck und Trient

(red)