Florian Becke ist neuer Geschäftsführer des CAST

Die Gesellschafter des CAST Gründungszentrums – die Universität Innsbruck, die Medizinische Universität Innsbruck, das Management Center Innsbruck und die Standortagentur Tirol – haben Dr. Florian Becke zum neuen Geschäftsführer bestellt. Er folgt Mag. Christian Mathes nach, der sich neuen Herausforderungen widmet.
becke_florian_400x306.jpg
Bild: Der neue CAST-Geschäftsführer Florian Becke (Foto: CAST)

Die Gesellschafter des CAST Gründungszentrums – die Universität Innsbruck, die Medizinische Universität Innsbruck, das Management Center Innsbruck und die Standortagentur Tirol – haben Dr. Florian Becke zum neuen Geschäftsführer bestellt. Er folgt Mag. Christian Mathes nach, der sich neuen Herausforderungen widmet.

Der promovierte Biologe Florian Becke ist seit 2004 bei CAST als Gründungs- und Patentberater tätig. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Life Sciences und gewerbliche Schutzrechte. Vor seiner Karriere im CAST war Becke einige Jahre in der Fraunhofer-Gesellschaft im Bereich Technologietransfer und IPR-Management tätig. Zu seiner neuen Aufgabe meint Florian Becke: „Das CAST hat einen ausgezeichneten Ruf und einen fixen und wichtigen Platz in der Innovationslandschaft Tirols. Gemeinsam mit dem starken Team möchte ich den eingeschlagenen Weg weiter verfolgen und die Erfolge fortsetzen.“

„Mag. Christian Mathes hat das CAST Gründungszentrum aufgebaut und kann mit seinem Team auf viele Erfolge und großartige Ergebnisse zurückblicken. Wir bedanken uns für seine maßgebliche Rolle in der Innovationslandschaft Tirols und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, betonen die Gesellschafter des CAST. „Florian Becke ist für die Aufgabe der Geschäftsführung des CAST bestens gerüstet. Er verfügt über ein sehr breites Netzwerk sowohl im akademischen als auch im unternehmerischen Umfeld. Ihn zeichnen langjährige Erfahrung im Gründungsbereich und in der Verwertung von Forschungsergebnissen aus,“ unterstreicht der Rektor der Leopold-Franzens-Universität, Tilmann Märk. 

CAST, Center for Academic Spin-offs Tyrol, ist das Gründungszentrum der Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen Tirols. Zentrale Aufgabe des CAST ist die Stimulierung, intensive Beratung, Begleitung und Förderung von technologieorientierten Unternehmensgründungen. Seit Gründung des CAST im Jahr 2002 wurden über 200 Geschäftsideen bei der erfolgreichen Umsetzung begleitet. Mehr als 60 dieser Ideen aus den unterschiedlichsten Technologie- und Innovationsbranchen wurden finanziell gefördert, beim Gründungsprozess beraten und unterstützt sowie auf ihrem Weg zum Wachstumsunternehmen begleitet. Annähernd 300 qualifizierte Arbeitsplätze wurden durch diese Unternehmen am Standort Tirol bereits geschaffen.

(Christian Flatz)