Handelsblatt-Ranking: Innsbrucker Ökonom erfolgreich

Im Anfang September veröffentlichten Ranking der deutschen Zeitung „Handelsblatt“ belegt Prof. Matthias Sutter den 2. Platz im Ranking der produktivsten Forscher seit 2009.
blog_sutter_handelsblatt.jpg
Bild: Prof. Sutter liegt hervorragend im Ranking.

Die deutsche Wirtschaftstageszeitung „Handelsblatt“ hat Anfang September das neueste Ranking aller Volkswirte im deutschsprachigen Raum und aller deutschsprachigen Volkswirte im Ausland veröffentlicht. Unter ca. 2.500 erfassten Forschern belegt Prof. Matthias Sutter vom Institut für Finanzwissenschaft der Universität Innsbruck den herausragenden 2. Platz im Ranking der produktivsten Forscher seit 2009. Nur ein weiterer in Österreich arbeitender Ökonom, Oded Stark von der Universität Klagenfurt, ist auf Platz 15 in diesem Ranking vertreten. Basis für das Ranking sind international referierte Publikationen in über 1500 Zeitschriften, wobei Publikationen entsprechend der Reputation der Zeitschrift und aliquot zur Anzahl der Autoren gewichtet werden. Matthias Sutter etwa hat seit 2009 sechs Publikationen in den top-gerankten Zeitschriften vorzuweisen.

Wechsel nach Florenz

Matthias Sutter wird mit 10. September an das renommierte Europäische Hochschulinstitut (European University Institute, EUI) in Florenz, Italien, wechseln und während seiner Tätigkeit dort an der Universität Innsbruck karenziert sein. „Ich freue mich auf diese Herausforderung und zugleich auch darauf, weiterhin eng mit meinen Innsbrucker Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten“, sagt der Volkswirtschaftler. In Florenz übernimmt Sutter einen Lehrstuhl in angewandter Volkswirtschaft.

(red)