7. Internationales Treffen der Jungen Romanistinnen und Romanisten

In Innsbruck trafen sich Mitte Mai zum bereits siebten Mal 40 junge Romanistinnen und Romanisten aus unterschiedlichsten Ländern zu einer gemeinsamen Tagung. Den Abschluss des Treffens bildete eine historische Stadtführung durch Innsbruck.
blog_romanisten.jpg
Bild: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tagung im Hauptgebäude der Universität Innsbruck.

Vom 10. bis zum 12. Mai fand in Innsbruck die Tagung der Jungen Romanistinnen und Romanisten statt, an der über 40 Teilnehmer aus verschiedenen Ländern, u.a. aus Österreich, Deutschland, Italien, Polen, Ungarn und Russland, teilnahmen. Nach Begrüßungsworten von Studiendekan Christian Markl und Institutsvorstand Martin Schennach widmeten sich die Teilnehmer dem mit 16 Vorträgen sehr dichten Programm, das von einer Buchvorstellung der Tagungsakten des letzten Treffens abgeschlossen wurde. Am Sonntag ließen die TeilnehmerInnen die Tagung bei einer historischen Stadtführung ausklingen.

(Christine Lehne)