Innsbrucker Wissenschaftler für Best Information Systems Publications Award 2013 nominiert

Steffen Zimmermann (Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik) ist mit einem in 2012 publizierten Beitrag zum Thema „IT Sourcing Portfolio Management“ für den Best Information Systems Publications Award 2013 nominiert.
blog_zimmermann.jpg
Bild: Steffen Zimmermann vom Institut für Wirtschaftsinformatik, Produktionswirtschaft und Logistik.

Der Best Information Systems Publications Award wird jährlich an herausragende Publikationen im Bereich Information Systems von der Association for Information Systems (AIS) vergeben. Die Hauptherausgeber der führenden Zeitschriften im Bereich Information Systems nominieren jeweils eine ausgewählte Publikation ihrer Zeitschrift des vergangenen Jahres für den Preis. Aus den nominierten Publikationen wird der Preis an maximal fünf Publikationen vergeben.

Steffen Zimmermann hat den nominierten Beitrag als Erstautor in Kooperation mit Arne Katzmarzik (Senacor Technologies AG) und Dennis Kundisch (Universität Paderborn) erstellt und bei der Zeitschrift DATA BASE for Advances in Information Systems publiziert. In dem Beitrag adaptieren die Autoren die ursprünglich für Finanzportfolios entwickelte und mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Modern Portfolio Theory zur effizienten Allokation von Softwareentwicklungsprojekten auf international verfügbare Entwicklungsstandorte. Der Ansatz wurde im Rahmen einer realen Entscheidungssituation eines IT Services Providers angewendet und vergleichend mit existierenden Ansätzen evaluiert. Der Beitrag ist thematisch dem seit Juli 2011 von Steffen Zimmermann geleiteten FWF-Forschungsprojekt Value-based IT Investment Portfolio Management zuzuordnen.

(Ronald Maier)