Informatik Innsbruck und IT-Unternehmen begeistern SchülerInnen für die Technik

Die Informatik Innsbruck organisiert im Rahmen der Initiative „You can make IT“ Exkursionen zu IT-Firmen. In Kooperation mit dem BRG Dornbirn-Schoren war kürzlich die Bachmann electronic GmbH in Feldkirch Schauplatz einer spannenden Betriebsführung.
blog_ycmit_bachmann.jpg
Bild: Josef Fritsche, Leiter der Runtime-Softwareentwicklung bei Bachmann electronic mit Schülerinnen und Schülern des BRG Dornbirn-Schoren.

Die Informatik Innsbruck setzt auf Kooperation mit Schulen, um Jugendliche für Informationstechnologie zu begeistern. Mit Schulbesuchen und Exkursionen sollen nicht nur Vorurteile vor einem Technikstudium abgebaut werden, sondern insbesondere die Arbeitsfelder und Berufsaussichten in der IT vermittelt werden.

Mit Technik begeistern

44 Schüler und Schülerinnen des BRG Dornbirn-Schoren erlebten Ende April einen kurzweiligen und spannenden Vormittag im Vorarlberger IT-Unternehmen Bachmann electronic. Bachmann ist führend im Bereich der Automatisierungstechnik für erneuerbaren Energien, unter anderem die Nr. 1 bei Steuerungssystemen für Windkraftanlagen.

„Bachmann-Programme stürzen selbstverständlich nie ab.“ Mit diesem Satz beeindruckte Bernd Süßmilch, Teamleiter System Engineering bei Bachmann electronic, seine ZuhörerInnen augenzwinkernd, um dann ernsthaft hinzuzufügen: „Software-Fehler in komplexen Systemen kann man natürlich nie vollständig ausschließen, aber bei Bachmann betreiben wir einen sehr großen Aufwand, um die hohe Qualität unserer Produkte sicherzustellen.“

Nach den Präsentationen wurden die SchülerInnen durch die Produktionsstätten geführt. Hier wurde demonstriert, wie Steuerungen entstehen, welche Arbeitsschritte von der Entwicklung der Hardware und Software bis zum Einsatz des Produktes vor Ort notwendig sind. Bachmann-Steuerungen sind bekannt für hohe Qualität und 100-%-Testabdeckung. „Ein Handy wäre doppelt so teuer, wenn es in dieser Qualität hergestellt und getestet würde!“, berichtet Josef Fritsche, Leiter der Runtime-Softwareentwicklung. Auch Klassenvorständin Prof. Amann vom BRG Dornbirn-Schoren ist mit dem Angebot von „You can make IT“ sehr zufrieden: „Das war eine sehr gut gelungene Veranstaltung. Die Kooperation zwischen AHS, Universität und Berufswelt ist die perfekte Mischung, um Jugendlichen von heute eine umfassende Ausbildung zu ermöglichen.“

„You can make IT“ & Schulen

„You can make IT“ ist eine Initiative der österreichischen Informatik-Universitäten. Das sind die Universitäten Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg, Wien, die TU Graz, TU Wien und die WU Wien. Gemeinsam wollen sie Jugendliche auf die Informatik als Studienfach aufmerksam machen und das Image der Informatik verbessern. Die Informatik Innsbruck engagiert sich auf Messen und Veranstaltungen wie Aktionstag Junge Uni, Familientag oder Girls Day. 2012 konnten mit gezielten Aktionen wie Schulbesuchen, Campustagen und Exkursionen 500 Jugendliche direkt erreicht werden.  

Bachmann electronic GmbH

Die Bachmann electronic GmbH entwickelt, produziert und vertreibt innovative Steuerungs-, Kommunikations- und Visualisierungssysteme für anspruchsvolle Automatisierungslösungen. Die Systeme werden weltweit in einer Vielzahl industrieller Anwendungen und Branchen eingesetzt, so beispielsweise in den Bereichen Wind, Erneuerbare Energien, Marine & Offshore und Maschinenbau. Bachmann Systeme zeichnen sich aus durch ihre Anwenderfreundlichkeit, Funktionalität, Robustheit und Zuverlässigkeit. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Feldkirch (Österreich). Mit aktuell 400 MitarbeiterInnen hat Bachmann electronic neben den europäischen Niederlassungen in Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Österreich, auch Büros in China, Indien und den USA.

(Gabriele Strasser)

Nach oben scrollen