ÖH-Wahl 2013: 7 Wahlwerber am Stimmzettel

Von 14. bis 16. Mai finden dieses Jahr wieder die Wahlen zur Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft statt. An den Universitäten werden die Universitätsvertretung und die Studienvertretungen gewählt. Für die Universitätsvertretung haben dieses Jahr sieben Listen Kandidaturen eingereicht, fünf davon präsentierten sich am 2. Mai in der Aula im Hauptgebäude.
blog_oehwahl2013.jpg
Bild: Die Vertreterinnen und Vertreter der wahlwerbenden Gruppen, am Podium spricht gerade Johannes Weber, Leiter der Wahlkommission.

Die Österreichische Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft (ÖH) ist eine Körperschaft öffentlichen Rechts mit Pflichtmitgliedschaft. Sie vertritt alle Studierenden an österreichischen Universitäten, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen und wird im Zwei-Jahres-Rhythmus gewählt. An der Universität Innsbruck sind 2013 rund 24.100 Studierende wahlberechtigt und können von 14. bis 16. Mai ihre Universitätsvertretung sowie ihre Studienvertretungen wählen. Die Universitätsvertretung wird nach Listenwahlrecht gewählt, die Wahl zu den Studienvertretungen ist eine Persönlichkeitswahl, zu der insgesamt Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl stehen.

Zu den Universitätsvertretungs-Wahlen an der Universität Innsbruck treten folgende Gruppierungen an: AktionsGemeinschaft: Uni lebt (AG), Plattform unabhängiger Fachschaftslisten-Grüne & Alternative StudentInnen (PUFL-GRAS), Verband Sozialistischer Student_innen in Österreich - Sektion Innsbruck (VSStÖ), Junge Liberale (JuLis), Kommunistischer StudentInnenverband - Linke Liste (KSV), Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) und UNIKORN – Die unabhängige Fachschaftsliste Innsbruck (UNIKORN).

Am 2. Mai hatten alle wahlwerbenden Gruppen die Gelegenheit, vor Medien ihre Spitzenkandidatinnen und -kandidaten zu präsentieren und ihr Programm sowie ihre Erwartungen zu formulieren. Begrüßt wurden die Anwesenden außerdem von Rektor Tilmann Märk und von Johannes Weber, dem Vorsitzenden der Wahlkommission. Fünf der sieben Gruppierungen nahmen diese Chance wahr: Die AG setzt auf den aktuellen ÖH-Vorsitzenden Florian Heiß als Spitzenkandidaten, für PUFL-GRAS treten Hannah Krismer und Sebastian Daxner als Doppelspitze an. Der VSStÖ schickt Christina Müller ins Rennen, die JuLis Patrick Zeller; UNIKORN wurde von Franz Staudinger präsentiert, Spitzenkandidat ist Arthur Pohlit. Ein gemeinsames Anliegen aller bei der Vorstellung anwesenden Gruppen ist die Verbesserung der Studienbedingungen in Innsbruck, Uneinigkeit herrscht allerdings beim Weg dorthin.

Gruppenfoto der ÖH-Spitzenkandidaten 2013

Die Kandidatinnen und Kandidaten (von links): Patrick Zeller (JuLis), Franz Staudinger (UNIKORN), Christina Müller (VSStÖ), Hannah Krismer (PUFL-GRAS), Sebastian Daxner (PUFL-GRAS), Florian Heiß (AG).

 

(red/sh)