Zwei Tage Wissenschaft für Schülerinnen und Schüler

10 Jahre Wissenschaft zum Anfassen für Schulklassen – fast 40 Stationen aus den Geistes- und Kulturwissenschaften, den Naturwissenschaften und der Technik luden am Aktionstag unter dem Motto „Jump into Science!“ ein, in die spannende Welt der Wissenschaft hineinzuspringen. Doch nicht nur in Innsbruck, sondern auch im entfernten Außervillgraten in Osttirol wurde fleißig geforscht.
10, 9, 8, … Zusammen wird der Countdown für den Raketenstart gezählt.
Bild: 10, 9, 8, … Zusammen wird der Countdown für den Raketenstart gezählt.

Gleich zwei große Veranstaltungen boten Ende November Schülerinnen und Schülern zwischen 8 und 18 Jahren die Gelegenheit, in Fächer der Universität hinein zu schnuppern und selbst zu ForscherInnen zu werden.

Aktionstag der Jungen Uni

Am Freitag, den 30. November 2012 wurde das 10. Jubiläum mit einem spannenden Programm gefeiert. Das Interesse der Schulen war auch heuer wieder enorm. Über 2.200 SchülerInnen aus Tirol und Südtirol erhielten an zahlreichen Mitmach-Stationen am Campus Innrain einen Einblick in die Forschung an der Universität. Einen Vormittag lang konnten die jungen BesucherInnen Stationen verschiedenster Wissenschaftsdisziplinen besuchen:

So konnten sie zum Beispiel die exotische Frucht Pitaya kosten, eine DNA-Analyse machen, ein Riesenpuzzle von Tirol zusammensetzen, einen Mars-Rover steuern und eine Traumstadt bauen. Sie experimentierten mit Licht und Magneten, erkundeten Kanada und lernten fremde Sprachen. Gemeinsam wurden Antworten gesucht auf Fragen wie: Wie lebten die Menschen im antiken Griechenland und wer hat die Schrift erfunden? Ist Teleportation Traum oder Wirklichkeit und was kann ich gegen Mobbing tun? Außerdem gab es Führungen in das geologische Labor und die Universitäts- und Landesbibliothek Tirol öffnete die Türen zu ihren über 3,5 Millionen Büchern!

Das Programm und die Fotogalerie können auf der Homepage der Jungen Uni angesehen werden.

Junge Uni im Dorf

Die Arbeitsgemeinschaft „Universität im Dorf“ der Gemeinde Außervillgraten in Osttirol wurde 2001 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, durch jährliche Veranstaltungen die Bevölkerung an den Erkenntnissen der Universität Innsbruck teilhaben zu lassen. Mit „Junge Uni im Dorf“ ist die Junge Uni bereits zum zweiten Mal mit dabei und bot ein Programm für Kinder der Volks- und Hauptschulen der Umgebung. Das Interesse war groß, 91 SchülerInnen nahmen daran teil und durchliefen vier Stationen: „Uni wie, Uni was – Was ist denn eigentlich eine Universität?“ (Junge Uni), „Fleischfressende Pflanzen“ (Grüne Schule), „MATHE-Cool“ (Institut für Mathematik) und „Das Innenleben eines Computers“ (ZID/Junge Uni).

Informationen zur Universität im Dorf sowie Fotos finden Sie unter: http://www.uibk.ac.at/jungeuni/ver_schulprojekte.html


(Christine Coassin)