Die Zukunft planen

Die BeSt bildete als größte Bildungsmesse Österreichs von 17. bis 19. Oktober eine erste Anlaufstelle für alle Studieninteressierten und Bildungshungrigen. Als größte und renommierte Forschungs- und Bildungseinrichtung im Westen Österreichs war die Universität Innsbruck mit einem breiten Angebot auf der Bildungsmesse vertreten.
Studieninteressierte konnten sich am Messestand der Uni Innsbruck über ein zukünftiges Studium informieren.
Bild: Studieninteressierte konnten sich am Messestand der Uni Innsbruck über ein zukünftiges Studium informieren.

Jedes Jahr stehen über 35.000 Jugendliche und Erwachsene vor der Herausforderung, sich für einen bestimmten Bildungsweg zu entscheiden und somit ihren weiteren Bildungs- und Berufsweg zu planen. In Anbetracht der Fülle an Möglichkeiten an Aus- und Weiterbildung ist die Entscheidung keine leichte Angelegenheit. Sowohl das Angebot im Bereich der Bildung als auch die Situation am Arbeitsmarkt sind einem stetigen Wandel unterlegen, der es für den Einzelnen schwer macht, einen Durchblick zu bewahren und eine individuell richtige Entscheidung zu treffen.

Daher informierten bei der BeSt3, Österreichs größter Bildungsmesse, lokale, nationale sowie internationale Aussteller über Beruf, Studium und Weiterbildung. An insgesamt drei Tagen, vom 17. bis 19. Oktober, konnten sich Jung und Alt in der Messehalle in Innsbruck Informationen und Rat holen, um den weiteren Bildungsweg zu planen.

Die Leopold-Franzens-Universität war als beste Adresse in Westösterreich im Hinblick auf Forschung und Bildung mit 130 m2 Ausstellungsfläche der größte Aussteller auf der BeSt3. Neben zahlreichen Serviceeinrichtungen wie dem International Relations Office, das in erster Linie Studierende beim Studieren im Ausland unterstützt, oder dem Büro für Südtirolagenden, dem die Themen und Studentinnen und Studenten aus dem Südtiroler Raum am Herzen liegen, waren alle sechzehn Fakultäten der Universität Innsbruck vertreten. Zudem stand den zukünftigen Studierenden eine qualitative Studienberatung für Fragen rund um das Studium zur Verfügung, die sehr gern in Anspruch genommen wurde.

(red)