Doktoratsstipendien vergeben

Im Rahmen eines Festaktes überreichte Vizerektorin Sabine Schindler am 4. Oktober 22 Doktoratsstipendien an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Universität Innsbruck.
doktoratsstipendien.jpg
Bild: Forschungsvizerektorin Sabine Schindler mit den neuen Stipendiatinnen und Stipendidaten

Voraussetzung für die Zuerkennung eines Doktoratsstipendiums sind ein ausgezeichneter Projektantrag, eine exzellente Diplomarbeit und der Nachweis hervorragender Studienleistungen. Bei der Ausschreibung der 2. Tranche des Studienjahrs 2012 konnten 22 Anträge positiv beurteilt werden. „Ein großartiges Ergebnis, zu dem ich den AntragsstellerInnen und ihren BetreuerInnen gratuliere“, sagte Sabine Schindler beim Festakt am vergangenen Donnerstag. Jeder Stipendiat erhält eine Zusage für sechs Monate. Nach dieser Zeit kann das Stipendium um weitere sechs Monate verlängert werden – notwendig dazu ist ein Zwischenbericht zum Dissertationsprojekt und ein positives Betreuergutachten.

Das Nachwuchsförderprogramm der Universität Innsbruck wurde 2005 geschaffen, seitdem vergibt die Universität Innsbruck jährlich rund eine Million Euro an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Die StipendiatInnen und ihre Projekte:

Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

  • Dipl.-Ing. Johannes Kammerlander, Institut für Infrastruktur, Semi-hydraulic approach for estimations on bed-load transport in steep torrents
  • Dipl.-Ing. Gertraud Medicus, Institut für Infrastruktur, Untersuchungen zur Barodesie

Fakultät für Bildungswissenschaften

  • Mag. Valentin Dander, Institut für Psychosoziale Intervention und Kommunikationsforschung, 'Leak yourself'. Eine analytische Betrachtung des Open Data Portals des Landes Tirol als mediales Regierungsdispositiv zur Herstellung von Normalität und Unsichtbarkeit

Fakultät für Biologie

  • Nadine Präg, MSc, Institut für Mikrobiologie, Einfluss von Pflanzen und der Rhizosphäre auf methanogene und methanotrophe Mikroorganismen
  • Dipl.-Ing. Thomas Peham, Institut für Ökologie, Morphologische und molekulare Biodiversität der Makro-, Meso- und Mikrofauna in Böden Südtirols
  • Johannes Girstmair, MSc., Institut für Zoologie, Vergleichende evolutionäre Entwicklungsbiologie von Acoelen (Acoelomorpha)

Fakultät für Chemie und Pharmazie

  • Mag. Lorenz Canaval, Institut für Allgem., Anorganische und Theoretische Chemie, Quantum mechanical simulations of excited and metastable specie
  • Mag. Andreas Tirler, Institut für Allgem., Anorganische und Theoretische Chemie, Erweiterung des QMCF-MD-Ansatzes für Lösungen von  Komplexen, Grenz-flächen und Festkörper

Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaften

  • Eric Bollmann, MSc, Institut für Geographie, Potential of airborne laserscanning to detect changes in the cryosphere
  • Robert Hafner, MSc, Institut für Geographie, Das Risiko der Inklusion: Sozio-ökologische Konflikte und Umweltgerechtigkeit aus dem Blickwinkel der Soja-Pionierfront der Globalisierung. Das Beispiel des Chaco Occidental in Nordwestargentinien
  • Cornelia Reinharter, MSc, Institut für Geographie, Energie- und Massenbilanz-Bestimmung des Freya Gletschers, Clavering Island NO-Grönland
  • Mag. Maximilian Riede, Institut für Geographie, Triple A – Action for Adaptation Awareness
  • Mag. Jakob Meßner, Institut für Meteorologie und Geophysik, Probabilistic forecasting of wind power
  • Mag. Reto Stauffer, Institut für Meteorologie und Geophysik, Improving weather forecast products by combining recently developed statistical and numerical weather predicion methods

Fakultät für Mathematik, Informatik und Physik

  • Dipl.-Ing. Georg Spielberger, BSc, Institut für Mathematik, Structural health monitoring based on ARMA processes

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

  • MMag. Manuela Oberauer, Institut für Finanzwissenschaft, Rock, scissors, paper - Economic experiments on strategic behavior in kindergarten
  • Dipl.-Vw. Kristian Horn, Institut für Wirtschaftstheorie, -politik und -geschichte, Experimental Studies on Group Decision Making

Katholisch-Theologische Fakultät

  • Mag. Ulrich Lobis, Institut für Christliche Philosophie, Philosophische Hintergründe und Implikation des Arianismus

Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät

  • MMag. Magdalena Bachmann, Institut für Germanistik, "Ein zweites Leben" – Der Biochemiker Erwin Chargaff als Essayist
  • Mag. Irina Windhaber, Institut für Sprachen und Literaturen, Wandelerscheinungen in der Innsbrucker Mundart über drei Generationen