Drei Honorarprofessoren ernannt

Die Universität Innsbruck hat Anfang Juli drei verdienten Persönlichkeiten aus Forschung und Lehre die Würde und den Titel eines Honorarprofessors verliehen. Geehrt wurden der Unternehmensberater Thorsten Oltmanns, der Astrophysiker Piero Rafanelli und der Numismatiker Helmut Rizzolli.
honorarprofessoren2012_400px.jpg
Bild: Die neuen Honorarprofessoren Torsten Oltmanns, Piero Rafanelli und Helmut Rizzolli.

„Die Universität hat mit der Vergabe von Honorarprofessuren eine sehr gute Möglichkeit, ihren Lehrkörper mit exzellenten Praktikern zu ergänzen. Damit gelingt es, Theorie und Praxis ideal zu verbinden und unseren Studierenden einen guten Einblick in mögliche spätere Berufsfelder zu gewähren“, sagte Rektor Tilmann Märk am Montag bei der Begrüßung der zahlreichen Gäste im Archäologischen Museum im Hauptgebäude der Universität. Er dankte den drei Geehrte für ihren bedeutenden Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der Universität Innsbruck. Der Senatsvorsitzende Ivo Hajnal, Vizerektorin Sabine Schindler und Fakultätsstudienleiter Harald Stadler hielten die Laudationes auf die Geehrten.

Die Geehrten sind:

Dipl.-VW Dr. Torsten Oltmanns
Der Unternehmensberater ist seit vielen Jahren Lehrbeauftragter für Public Relations und Unternehmenskommunikation am Bereich Sprachwissenschaft des Instituts für Sprachen und Literaturen der Universität Innsbruck. Durch sein breites Netzwerk in der Wirtschaft öffnete er Studierenden auch Türen zu Praktika und Trainee-Programmen in Unternehmen.

Univ.-Prof. Dr. Piero Rafanelli
Der Astrophysiker ist Professor an der Universität Padua und ist der Universität Innsbruck bereits seit über dreißig Jahren verbunden. Innsbrucker Studierenden bietet der angesehene Wissenschaftler durch seine Lehrveranstaltungen Zugang zu Großteleskopen im Observatorium der Universität Padua in Asiago. Er war darüber hinaus Initiator des erfolgreichen gemeinsamen Masterprogramms AstroMundus für Astrophysik.

Univ.-Doz. DDr. Helmut Rizzolli
Der Südtiroler Unternehmer bereichert das Lehrangebot an der Universität Innsbruck bereits seit 1993 mit von Studierenden als sehr praxisnah beschriebenen Lehrveranstaltungen zur Numismatik und ist Verfasser von Standardwerken zur Münzgeschichte im alttirolischen Raum.