Vorschläge zu Themen für Bachelor-Arbeiten am Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik
im Rahmen des "Seminars mit Bachelorarbeit" im Sommersemester 2022

(Neue Themen werden wie immer Mitte Januar bekannt gegeben.)

Arbeitsgruppe Prof. Beyer: Chemische Physik

  • Photochemische Wasserstoffentwicklung in Eisen-dotieren Wasserclustern
  • Photodissoziationsspektroskopie von Ar2FeH+, ArFeH+ und FeH+ zur Idenitifzierung von FeH+ im Weltall
  • Ladungstransferübergänge in MgSO4-Clustern
  • Infrarotspektroskopie von organisch dotierten Natriumchloridclustern
  • Chemische Ionisation von Spurengasen in hochreinem Argon

Arbeitsgruppe Prof. Denifl: Inelastische Elektronenstreuung

  • Einfang von niederenergetischen Elektronen durch molekulare Radiosensitiser

Arbeitsgruppe Prof. Hansel: Umweltphysik / IMR

  • (nach individueller Vereinbarung)

Arbeitsgruppe Prof. Kendl: Nichtlineare Dynamik und Komplexe Systeme   (Alle Themen sind nun bereits vergeben)

  • Numerische Überprüfung der Taylor-Hypothese: der Zusammenhang von Frequenz- mit Wellenzahl-Spektren in Fluid- und Plasma-Turbulenz (Codes: VOR2, GHW1)
  • Reynolds-Spannung in turbulenten Fluiden und Plasmen: Theorie und numerische Untersuchungen (Codes: VOR2, GHW1)
  • Brinkman-Penalisation zur Simulation von Hindernissen in turbulenten Strömungen: Theorie und numerische Untersuchungen (Code: VOR2)
  • Magnetische Rekonnexion in einem einfachen 2D Fluid-Modell: Theorie und numerische Untersuchungen.

Arbeitsgruppe Prof. Ončák: Computational Photophysics

  • Theoretische Photochemie für atmosphärische Forschung: Eigenschaften von Aerosolen
  • Effiziente Modellierung der Reaktionen auf der Oberfläche: "Surface Nanoreactor"
  • Modellierung der Radiosensitizer
  • Photochemie des Festkörpers: Wie Defekte und adsorbierte Moleküle die Farbe eines Metalloxids beeinflussen
  • Elektronische Anregungen in coulombischen Systemen

 Arbeitsgruppe Prof. Scheier: Nano-Bio-Physik

  • Magnetron: Mit dem DC-gepulsten Magnetron können Titan Dünnschichten/ Nanopartikel auf unterschiedlichen Substraten (z.B. Borosilikat oder CaF2) erzeugt werden. Je nach eingestellter Leistung oder Beschichtungszeit können die entstanden Proben mit dem AFM auf ihre Oberflächenstruktur, mit Vier-Punkt-Messungen auf die elektrische Leitfähigkeit und mit Hilfe von Spektroskopie auf die wellenlängenabhängige Reflexion und Transmission charakterisiert werden.
  • Snowball: Das Snowball-Experiment ermöglicht über suprafluide Helumtröpfchen die Deponierung von größenselektierten Gold-Nanopartikel auf unterschiedlichen Substraten. Die Größe der entstehenden Nanopartikel wird dabei durch die Größe und den Ladungszustand der Heliumtröpfchen bestimmt. Zur genaueren Charakterisierung dieser experimentellen Parameter wird  mit Hilfe von TEM Aufnahmen die Größenverteilung der Nanopartikel ausgewertet.
  • Ionenspektroskopie: Eine Apparatur zur Bestimmung von Absorptionslinien massenslektierter Ionen mittels Action-Spektroskopie wurde entwickelt und im Rahmen einer Bachelorarbeit soll eine Auswertesoftware der zwei-dimensionalen Massenspektren (m/z und Wellenlänge) über Python programmiert werden.
  • Diffuse interstellare Banden: Laborexperimente zur Spektroskopie von kohlenstoffhaltigen molekularen Ionen (PAHs, Fullerene und deren Komplexe) werden mit astronomischen Beobachtungslinien verglichen um Träger dieser sogenannten DIBs zu finden.
  • Ionenoberflächenstöße: Die Produktion von Ammoniak in den Wandregionen eines Fusionsreaktors mit molekularen Stickstoff als sheath-gas wird untersucht.
  • Bimetallcluster: Metallcluster aus zwei Komponenten werden auf verschieden Arten erzeugt und auf ihre Struktur und Stabilität untersucht.

 Arbeitsgruppe Doz. Ionita-Schrittwieser: Experimentelle Plasmaphysik

  • (wird noch bekannt gegeben)

Arbeitsgruppe Prof. Wester: Molekulare Systeme

  • Erzeugung von Para-Wasserstoff bei tiefen Temperaturen
  • Massenspektrometrie von Aminosäure-Wasser-Clustern
  • Hochauflösende Infrarotspektroskopie von CO2
  • Quantenzustands-Auflösung in Ionen-Molekül-Stößen
Nach oben scrollen