Junior Research Group Computational Molecular Physics

Öffentlichkeitsarbeit - Public relations

Fest der Wissenschaft

350JahreIm Rahmen der 350 Jahre Feiern unserer Alma Mater leistete auch unsere Arbeitsgruppe wieder einen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit. Am Fest der Wissenschaft, das am 15.06.2019 stattfand, präsentierten wir drei Poster und standen zur Diskussion zur Verfügung. Das vierte, unten angeführte Poster stellt eine Zusammenfassung ausgewählter Themen der ersten drei Poster dar. Wir thematisieren dabei gesellschaftspolitische und wirtschaftlich relevante Rahmenbedingungen freier Grundlagenforschung thematisiert. Der Diskurs über die Legitimation von Grundlagenforschung wird aber in der Praxis überwiegend im Rahmen wirtschaftlicher (Umweg-)Rentabilitäten geführt. Der Imperialismus neoliberalen Gedankenguts soll dabei kritisch hinterfragt werden dürfen.

Poster 1
Poster 1: Freie Forschung und ihre Lehre - Immer noch zeitgemäß?

Poster 2
Poster 2: Wie wird Forschung bewertet und finanziert?

Poster 3
Poster 3: Bildung unterm Strich - Eine Universität in Zahlen?

Poster Institut
Poster 4: Zu Kosten und Nutzen freier (Grundlagen-)Forschung

Wir möchten gerne darauf hinweisen, dass die Poster 1 - 3 am Institut für Psychologie, Fachbereich Allgemeine Psychologie (Innrain 52f, Bruno-Sander-Hause, Etage 05) mit freundlicher Genehmigung durch Univ.-Prof. Dr. Pierre Sachse ausgestellt. Zudem finden sich elektronische Versionen ebenfalls auf der Homepage des Fachbereiches (siehe 5. Öffentlichkeitsarbeit).

ORF Tirol heute Redhaus

Das "ORF Tirol Redhaus" gibt Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Schulen in Tirol die Möglichkeit Fragen zu stellen, die sie schon immer interessiert haben. Am 25.02.2019 konnten die Schülerinnen und Schüler der BHAK Telfs ihre Fragen stellen, von denen schlussendlich die Frage von Maximilian ausgewählt wurde. Er wollte wissen, ob er zu stark oder zu schwach ist, wenn er ein Gurkenlas so fest zudreht, dass er es danach nicht mehr öffnen kann. Zusamen mit dem Philosophen Prof. Peter Kügler vom Institut für Philosophie wurde die Frage von Andreas Mauracher beantwortet.

Nachfolgend ist der Videobeitrag, der in der ORF Tirol heute Sendung vom 28.02.2019 ausgestrahlt wurde.

Above is the video clip, which was broadcasted on February 28th 2019 during the ORF Tirol heute programme.

The "ORF Tirol Redhaus" provides Tyrolean pupils with the chance to ask questions about matters they have always been interested in. On February 25th 2019 pupils from the BHAK Telfs had the possiblity to ask their questions, from which the one from Maximilian was chosen to be answered. He wanted to know if he is either too strong or too weak, in case he tightens a pickle jar so tight, that he cannot open it afterwards. Together with the philosopher Prof. Peter Kügler from the Institute of Philosophy the question was answered by Andreas Mauracher.

Nach oben scrollen