Michael Thoma

Zur Person

Publikationen

Lehre

Forschung

Sonstiges

Implikationen poststrukturalistischer Philosophie für wirtschaftspädagogische Felder:

  • Fragen zur wirtschaftspädagogischen Anthropologie
  • (vergleichende) Schulbuchforschung
  • Genealogie als (historische) Methode der Berufsbildungsforschung

Thema der Dissertation: "Entwürfe des wirtschaftspädagogischen Subjekts - ein Beitrag zur Anders-Konzeption aus poststrukturalistischer Perspektive" 


Auszeichnungen für wissenschaftliche Leistungen

Österreichischer Berufsbildungsforschungspreis 2016 (vergeben vom Bundesministerium für Bildung und Frauen); verliehen am 07. Juli 2016 in Steyr

Ursula Hendrich-Schneider Preis für wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Dissertationen 2010; verliehen am 07. Februar 2011 an der Karl-Franzens-Universität Graz

 

Vorträge (Präsentationen auf Kongressen, Tagungen, o.Ä.)

11. österreichischer Wirtschaftspädagogik-Kongress, 21. April 2017, Universität Graz, Titel: Studentische Erklärungsmuster heterogenitätsbezogener Leistungsunterschiede als Ankerpunkte hochschuldidaktischer Interventionen (gem. mit M. Ammann)

Info-Day der kaufmännischen Schulen, 19. Oktober 2016, Arbeiterkammer Salzburg, Titel: Ökonomische Weltzusammenhänge in BWL-Schulbüchern - Analyse diskursiver Muster in Lehr-Lernmedien des kaufmännischen Unterrichts

ECER 2016, 23. - 26. August 2016, University College Dublin, Titel: Critical Analysis of Textbook Knowledge - The Example of Global Economic Contexts

10. österreichischer Wirtschaftspädagogik-Kongress, 15. April 2016, Universität Linz, Titel: Stereotype Wissensstrukturen von Studierenden in erziehungswissenschaftlich ausgerichteten Studienprogrammen: Erste empirische Befunde (gem. mit M. Ammann)

13th International Conference on Textbooks and Educational Media, 11.09.2015, Humboldt-Universität Berlin, Titel: 'Global Economic Contexts in Business Administration Textbooks'

9. österreichischer Wirtschaftspädagogik-Kongress, 17. April 2015, WU Wien, Titel: "Veränderungen von Stereotypisierungen im Professionalisierungsprozess von LehrerInnen: Vorstellung eines Forschungsdesigns", (gem. mit M. Ammann)

Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE, 24.09. - 26.09.2014, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd, Vortragstitel: "Erscheinungsweisen von Globalisierung und Internationalisierung in BWL-Schulbüchern - Analyse diskursiver Muster in Lehr-Lernmedien des kaufmännischen Unterrichts"

Kolloquium "Berufs- und Wirtschaftspädagogik" an der Universität Zürich, 15. April 2014, Institut für Erziehungswissenschaft: "Foucaultsche Genealogie als historiographisches Verfahren kritischer Berufsbildungsforschung - Grundlagen, Perspektiven, Einsichten"

EARLI Conference: Responsible Teaching and Sustainable Learning, 26. - 31. August 2013, Technische Universität München/TUM School of Education, Thematic Poster: "Lines of Internationalisation in Business Administration Textbooks - Deconstructing the 'Globalised Employee'

BWP-Frühjahrstagung der DGfE 2013, 04. - 06. März 2013, Universität Kassel, Diskutant Symposium: "Happy Victimizer"

BWP-Herbsttagung der DGfE 2012, 24. - 26. September 2012, Universität Paderborn, Posterpräsentation Titel: "Qualität im berufsbildenden Schulwesen - Skizze eines dispositivanalytischen Forschungsdesigns"

6. österreichischer Wirtschaftspädagogik-Kongress, 19./20. April 2012, Universität Linz, paper-diskussion im Rahmen des 'Young Researcher-Treffens'

Jahrestagung der Vereinigung von UniversitätsprofessorInnen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 28. Oktober 2011, Universität Innsbruck, Titel: "Skizze des 'Werdens eines Wissens': Historisierung einer wirtschaftspädagogischen Bildungskategorie aus genealogischer Perspektive"

BWP-Herbsttagung der DGfE 2011, 26. - 28. September 2011, Universität Konstanz, Titel: "Genealogische Entwicklungslinien des gegenwärtigen Leitziels beruflicher Bildung - Eine Form der Kritik als Skizze von Ein- und Ausgeschlossenem"

5. österreichischer Wirtschaftspädagogik Kongress, 01. April 2011, Wirtschaftsuniversität Wien, Titel: "Betriebspraktika - ein Beitrag zur Entwicklung eines Qualitätsmodells" (gem. mit M. Ammann)

"Dialog Wissenschaft - Praxis in der Wirtschaftspädagogik", 04. Mai 2007, Wirtschaftsuniversität Wien (gem. mit M. Ammann)

4. Tagung der Sektion "Empirische Bildungsforschung" der DGfE, 19. März 2007 bis 21. März 2007, Bergische Universität Wuppertal (gem. mit M. Ammann) 


Teilnahme Forschungswerkstätten/Summer school

 Berliner Methodentreffen 2013 (FU Berlin)

Forschungswerkstatt: Foucaultsche Diskursanalyse (12. Juli 2013)

Workshop: Lebensweltanalytische Ethnographie (13. Juli 2013)

Berliner Methodentreffen 2011 (FU Berlin)

Forschungswerkstatt: Wissenssoziologische Diskursanalyse (15. Juli 2011)

Workshop: Dispositivanalyse (16. Juli 2011)

Internationale Summer School 2007

Forschungswerkstatt: Quantitative Forschungsmethoden, 20. August 2007 - 24. August 2007, Berlin-Ludwigsfelde, DGfE 

 

Projekte

Stereotype als Facette des LehrerInnenwissens - Veränderungen von Stereotypisierungen im Professionalisierungsprozess; gefördert durch 'Aktion D. Swarovski KG 2014; Laufzeit: Februar 2015 bis Januar 2017

Qualität in der Berufsbildung - Analyse eines Spezialdiskurses; gefördert durch 'Aktion D. Swarovski & Co. 2013'; Laufzeit: Februar 2014 bis Mai 2015

"Das Bild der Organisation in betriebswirtschaftlichen Schulbüchern - ein Drei-Länder-Vergleich"; gefördert durch 'Aktion D. Swarosvki & Co 2010', Laufzeit: März 2011 bis Oktober 2011