Annette Ostendorf

Zur Person

Publikationen

Lehre

Forschung

Universitäre Selbstverwaltung


Wissenschaftliche Koordination des Innovationsclusters InnVET (Innovation in Vocational Education and Training) (vgl. www.innvet.tsn.at)

Derzeit laufende drittmittelfinanzierte Forschungsprojekte:

Ostendorf, Annette: PEARL. PraktikantInnen erforschen ihr Arbeiten und Lernen.
OeAD-GsmbH (Österreichische Austauschdienst) - Austrian Agency for International Cooperation in Education and Research, Sparkling Science, 01.01.2015 - 31.08.2017 

Ostendorf, Annette: GoodVET: Indicators of Good VET practice for refugees. Erasmus + Strategic Partnership. Beteiligte Institutionen: Universität Köln, Universität Roskilde, Universität Bergamo, Universität Innsbruck, 01.11.2017-31.10.2019

 

Ausgewählte wissenschaftliche Vorträge (ab 2016)

"Die Forderung nach einer Lernortkooperation aus konnektivitätsorientierter Perspektive und ihre didaktischen Konsequenzen - dargestellt am Beispiel von verpflichtenden Betriebspraktika an österreichischen berufsbildenden höheren Schulen.", Jahrestagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften, 25.09.2019, Universität Graz.

"Berufsbildungsstrukturen als Teil eines 'skill ecosystem' - eine Analyse im Hinblick auf die digitale Transformation und ein Rückblick auf das Jahr 1669", 13. Österreichischer Wirtschaftspädagogik-Kongress, Universität Innsbruck, 17.06.2019.

"VET in Austria - success factors, challenges, responses to current trends and future development", The Future of VET in Europe Conference (im Rahmen der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft) Wien, Austria Center, 9. Juli 2018 (zusammen mit Peter Schlögl, Universität Klagenfurt)

"Den Lernraum Betriebspraktikum gemeinsam öffnen - Aufgaben und Chancen der berufsbildenden Schulen." 12. Österreichischer Wirtschaftspädagogik Kongress, WU Wien, 26.04.2018

"Wirtschaftspädagogik 4.0 – Herausforderungen und Chancen einer digitalisierten Ökonomie für Wissenschaft und Praxis der Wirtschaftspädagogik", 11. Österreichischer Wirtschaftspädagogik Kongress, Universität Graz, 21. April 2017.

"Lehrlingsausbildung 4.0 – Berufsbildungstheoretische Diskussionspunkte im Hinblick auf eine digitalisierte Ökonomie.". 
20. Tiroler LehrlingsausbilderInnenkongress, Villa Blanka, Innsbruck, 04.11.2016.

"Lifelong Learning in and for a Digitized Economy - a Connectivity Perspective." ASEM LLL Conference 21st Century Skills, Kopenhagen, 04.10.2016.

"Opening learning spaces for novices in the workplace – the phenomenon of guidance and facilitation in business internships." Internationale Conference: 8th EARLI SIG 14, Regensburg, 24.08.2016 (mit Christin Ehrlich)

"Die Betreuung von Novizen am Arbeitsplatz -empirische Einsichten aus dem Sparkling Science Projekt PEARL." 
5. Österreichische Berufsbildungsforschungskonferenz (BBFK), Steyr, 08.07.2016.

"Informal workplace mentoring and corporate citizenship - empirical insights and conceptual discussions." 
ASEM LLL Hub Symposium 2016, Glasgow, 08.06.2016.

 

Betreute Dissertationen (nur abgeschlossene, nur Erstbetreuung, seit 2006)

Markus Ammann: Partizipation von Stakeholdern in der Organisation Schule: eine mikropolitische Analyse, 2009

Michael Thoma: Entwürfe des wirtschaftspädagogischen Subjekts - ein Beitrag zur Anders-Konzeption aus poststrukturalistischer Perspektive, 2010 (Ursula Hendrich-Schneider Preis für die Disseration 2011)

Bettina Dimai: Innovatives Handeln in pädagogischen Kontexten: eine Spurensuche mit der Akteur-Netzwerk-Theorie, 2011

Regine Mathies: Die Professionalisierung kaufmännischer BerufsschullehrerInnen in Österreich - ein kritisch-konzeptioneller Beitrag zur Hochschuldidaktik, 2011 (Wissenschaftspreis der Wirtschaftskammer Tirol 2012)

Maria Rabl: Die Bedeutung betrieblicher Praxisphasen für die professionelle Kompetenz von Lehrenden an berufsbildenden Vollzeitschulen, 2012

Karin Halbritter: Intelligente Unternehmensvernetzung. Ein Modell für Inhaberunternehmerinnen und -unternehmer von kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) zur Entwicklung koopetitiver Kompetenz, 2012

Albert Eder: Der individuelle Prozessnutzen für Stakeholder bei responsiven Evaluationsstudien. Dargestellt am Beispiel einer Einzelfallstudie bei einem öffentlichen Personennahverkehrsunternehmen, 2014

Eva Adelsberger-Höss: Ethische und moralische Aspekte der Begabtenförderung unter besonderer Bezugnahme auf das berufsbildende Vollzeitschulwesen, 2017

Christin Ehrlich: Informelle Kompetenzentwicklung von Führungskräften am Arbeitsplatz. Eine explorative Fallstudie dargestellt am Beispiel des Bankensektors, 2018

 

 

 

 

Nach oben scrollen