[zurück zur Übersicht]

Lehren und Lernen als Beruf:
Unterricht planen und angeleitet durchführen können

Zielsetzungen
Inhalte
Aufbau und Ablauf
Leistungsanforderungen
Anmerkungen

Einen Überblick über die aktuellen Lehrveranstaltungen und Lehrenden erhalten Sie im Vorlesungsverzeichnis der Universität Innsbruck.


Zielsetzungen

  • Sammlung von Lernerfahrungen in den Bereichen Unterrichtsbeobachtung, -planung, -vorbereitung, -durchführung und -nachbereitung
  • Lernen aus der eigenen ersten Unterrichtspraxis
  • erste Auseinandersetzung mit der Lehrer/innenrolle
  • Kennenlernen der Komplexität des Lehrberufes
  • Reflexion des Verhältnisses von Lehren und Lernen
  • Erkennen von Sozialstrukturen und -prozessen in Unterrichtssituationen

Inhalte

  • Lehrer/innenrolle: Erkennen der Notwendigkeit fachlichen Grundwissens; aktive Übernahme einer "Führungsrolle"; Zusammenhang von Lehren und Lernen; Erkennen von Sozialstrukturen und -prozessen, Erweiterung des Blickwinkels, Gestaltung der ersten Schritte in der Schule ...
  • Unterrichtsbeobachtung: Sensibilisierung für die Schwierigkeiten und "Fallen", Entwicklung von Regeln für die Unterrichtsbeobachtung und förderliches Feedback
  • Unterrichtsauswertung und -nachbereitung: Entwicklung von Regeln für förderliches Feedback; Nutzung von Unterrichtsbeobachtung und Rückmeldung für das eigene Lernen als Lehrer/in;
  • in der Unterrichtsplanung sollen speziell die Techniken vermittelt werden, wie eine Unterrichtsstunde geplant werden kann, wie Lernziele formuliert, wie Eingangsvoraussetzungen festgelegt, wie Unterrichtsskizzen erstellt werden;
  • im Praktikumsteil geht es speziell um die Vermittlung des Grundrüstzeugs praktischer Unterrichtsplanung, die angeleitete und systematische Beobachtung von Unterrichtsstunden, die Vorbereitung von Unterrichtsstunden, die fachliche Ausarbeitung, die Durchführung von Unterrichtssequenzen und deren Besprechung 
     

Aufbau und Ablauf

Das Modul setzt sich aus folgenden Veranstaltungen zusammen:

PS (3h, 6 ECTS) Unterricht planen: Schwerpunktmäßig geht es in dieser Veranstaltung um die Vorbereitung zum Schulpraktikum incl. Unterrichtsplanung sowie um die Nachbereitung des Schulpraktikums; Methoden, die zum Einsatz kommen, sind Partner- und Gruppenarbeit, Teamteaching, Diskussionen, Informationsinputs, Vorbereitung von Stunden in Gruppenarbeit, praktische Übungen, Simulation einer Stunde

UE (2h, 4 ECTS) Unterricht durchführen: Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen Elemente der Unterrichtsplanung sowie ein Schulpraktikum im Ausmaß von ca. 3 Wochen à 8 Wochenstunden

Ablauf des Moduls:

  • Anmeldung im Rahmen der Computeranmeldung
  • Vorbesprechung in der ersten Semesterwoche
  • Klausur zur Überprüfung der wirtschaftlichen Kenntnisse (BWL und RW)
  • Vorbereitung des Schulpraktikums: Blockveranstaltung in den ersten Semesterwochen
  • Schulpraktikum (ca. 3 Wochen)
  • Nachbereitung: Schluss- und Reflexionsveranstaltung am Ende des Semesters

Ablauf der 3 Wochen an der Schule:

Stunden
Inhalt/Tätigkeit
11,0
Unterrichtsbeobachtung in verschiedenen Klassen und Jahrgängen der HAK/HASCH
4,5
Beratungsstunden zur konkreten Unterrichtsplanung durch die BetreuungslehrerInnen
0,5
Vorbesprechungen der Unterrichtssequenzen
3,0
Durchführung der Unterrichtssequenzen
0,5
Nachbesprechung der Unterrichtssequenzen
0,5
Vorbesprechung der Unterrichtseinheiten
3,0
Durchführung der Unterrichtsauftritte
1,0
Beratungsgespräche und Feedback durch die BetreuungslehrerInnen

  

Leistungsanforderungen

  • Anwesenheit während der Blockveranstaltungen und der Nachbesprechung
  • Erstellen eines Praktikumsberichtes
  • Führen des Lerntagebuchs
  • Positive Klausur über wirtschaftliche Fachkenntnisse (vor allem im Bereich RW und BWL); vorbereitend zu dieser Klausur bieten wir Tutorien für lehrplanbezogenes Rechnungswesen und lehrplanbezogene Betriebswirtschaftslehre an; die in dieser Veranstaltung absolvierte Teilklausur ist 2 Semester lang gültig
  • schriftliche Unterrichtsvorbereitungen
  • Mitarbeit bei den Besprechungen der Unterrichtssequenzen
  • Lehrauftritt muss positiv sein (bei negativem Auftritt Wiederholung; der Auftritt erfolgt dann im Beisein von Betreuungslehrer/in und Universitätslehrenden)

Zur positiven Absolvierung des Moduls ist das erfolgreiche Bestehen der beiden interaktiven Veranstaltungen notwendig. Aus den Beurteilungen der zwei Veranstaltungen wird am Ende die Modulnote gebildet.

Anmerkungen

Das Modul ist Voraussetzung für die Module Management und Entwicklung von Bildungsorganisationen, Didaktik der wirtschaftsberuflichen Bildung I und II.