[zurück zur Übersicht]

Human Relation-Management (III):
Lerngruppen moderieren, beraten und begleiten
Lerngruppen moderieren, begleiten und beraten können

Ziele
Aufbau und Inhalte
Leistungsanforderungen

Einen Überblick über die aktuellen Lehrveranstaltungen erhalten Sie im Vorlesungsverzeichnis der Universität Innsbruck.


Ziele

  • Auseinandersetzung mit gruppendynamischen Prozessen, die in Arbeits- und Lerngruppen auftreten können
  • Lerngruppen moderieren, begleiten und beraten können
  • Förderung von Selbstkompetenzen (Entwicklung der Fähigkeit zur Selbstorganisation, zur Festigung des Selbstverständnisses als Moderator/in), Sozialkompetenzen (Moderation im Team, Konfliktmanagement) und Fachkompetenzen (didaktisches Wissen über die Moderationsmethode)

Aufbau und Inhalte

Das Modul setzt sich aus folgenden Veranstaltungen zusammen:

  • VO (1h, 1 ECTS) Gruppenprozesse verstehen
  • SE (2h, 4 ECTS) Moderation

Inhaltliche Schwerpunkte sind u.a.:

  • Entwicklung von und Arbeit mit Kleingruppen
  • Kommunikation in Gruppen
  • Störungen und Konfliktlösungsmodelle
  • sozial-psychologische Erkenntnisse zu Gruppenleistungen und sozialen Einflüssen in Kleingruppen
  • Einführung in die Moderationsmethode

Im Rahmen des Seminars findet ein Moderationstraining statt. Weitere Methoden, die zum Einsatz kommen, sind Informationsinput, Kurzvorträge, Arbeitsaufträge, Reflexionsaufgaben. Nach der Übungsmoderation führen die Studierenden eigenständig eine Echtmoderation (z.B. mit einer Schulklasse, einem Verein, einem Managementteam) durch.


Leistungsanforderungen

Interaktiver Teil: Aktive Mitarbeit, Durchführung einer Übungs- und einer Echtmoderation, Erstellen eines Evaluationsbericht.

Gesamtprüfung: Die positive Beurteilung des SE ist Voraussetzung für das Antreten zur Gesamtprüfung. Die Gesamtprüfung beinhaltet den Stoff des gesamten Moduls und wird in Form einer schriftlichen Prüfung (Dauer 60 Minuten) abgelegt. 

 

Nach oben scrollen