Lernkompetenzen in der beruflichen Weiterbildung fördern ("LERNweiter")

Lernkompetenzen gelten als Schlüssel für eine erfolgreiche kompetenzorientierte Weiterbildung. Die Adressat*innen beruflicher Weiterbildung kennzeichnet jedoch eine hohe Heterogenität, nicht immer sind die notwendigen Lernkompetenzen hinlänglich ausgeprägt. Im Projekt „Lernkompetenzen in der beruflichen Weiterbildung fördern (LERNweiter)“ werden daher insbesondere prekär Beschäftigte und Menschen, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, in den Fokus genommen. Es werden individualisierte und kontextsensitive Ansätze für die Förderung von Lernkompetenzen entwickelt.

logo

Projektziele

Ziel von LERNweiter ist es, die Weiterbildungspraxis bei der Förderung von Lernkompetenzen zu untersuchen. Es interessiert insbesondere, wie typische Umsetzungsprobleme überwunden werden können. Dazu gehören Schwierigkeiten bei der Entwicklung metakognitiver Komponenten von Lernkompetenz, die Verzahnung von Kompetenzdiagnose und -förderung sowie die Verbindung von direktem Lernstrategietraining mit fachlichem Lernen.

Projektmethoden

Es wird von einem dialogischen Forschungsansatz ausgegangen, der auf Wissenschaft-Praxis-Kooperation setzt. Es gibt einen kooperativen Entwicklungsprozess, der wissenschaftlich begleitet wird. Die Entwicklungsarbeit findet unter Realbedingungen in Zusammenarbeit mit einem Weiterbildungsanbieter statt. Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung werden Daten erhoben, die einer responsiven Evaluation dienen und dadurch einen Beitrag zur Entwicklung von Förderkonzepten und -instrumenten leistet.

Erwartete Ergebnisse

Das Projekt dient sowohl praktischen als auch wissenschaftlichen Zielen. Für die Praxis wirkt die Teilnahme am forschungsgestützten Entwicklungsprozess als umfassende Personalentwicklungsmaßnahme der beteiligten Trainerinnen und Trainer. Darüber hinaus entstehen kontextsensitive Instrumente und Konzepte, die dauerhaft für die Förderung von Lernkompetenzen in der Weiterbildung einsetzbar sind. Für die Wissenschaft ergibt sich die Möglichkeit, pädagogische Praktiken bei der Umsetzung innovativer Ansätze der Förderung von Lernkompetenzen zu rekonstruieren und so Wissen über Einsatzbedingungen innovativer Instrumente zu generieren.

Forschungsgruppe

Das Projekt LERNweiter wird von einer Forschungsgruppe der Stiftungsprofessur für Wirtschaftspädagogik mit dem Schwerpunkt Berufsbildungsforschung rund um den Projektleiter Univ.-Prof. Dr. Bernd Gössling durchgeführt. Beteiligt sind u. a. als studentische Mitarbeitende Frau Antonia Deuber, B. A. Frau Franziska Grüner, B. A.

Projektlaufzeit

01.01.2023 - 31.12.2023

Projektfinanzierung

Dieses Projekt wird im Rahmen einer Forschungskooperation durch das Arbeitsmarktservice Tirol (AMS) finanziell gefördert.

ams 

Nach oben scrollen