Abschlussbericht und Leitfaden

Der Abschlussbericht zum Projekt 'KEYS' wurde hier veröffentlicht: https://ams-forschungsnetzwerk.at/pub/13665

Der Leitfaden zu didaktisch-methodischen Prinzipien für eine kompetenzorientierte Aus- und Weiterbildung unter besonderer Berücksichtigung formal Geringqualifizierter findet sich hier.

 Projektendspurt: Ergebnisvalidierung und Abstimmung

Zwischen Anfang April und Mitte Juni 2022 erfolgt die kommunikative Validierung der Ergebnisse mit den Akteuren, die bei der Ergebnisentstehung beteiligt waren. Dabei werden die vorläufigen Ergebnisse der Auswertung der Entwicklungsworkshops durch die wissenschaftliche Begleitung komprimiert vorgestellt. Anschließend treten wissenschaftliche Begleitung und Praxisakteure in eine Diskussion über diese Ergebnisse, bei der die Umsetzbarkeit der didaktisch-methodischen Prinzipien anhand von Beispielfällen und Praxiserfahrungen überprüft wird. Zusätzlich wird die Perspektive des AMS im Rahmen der Endabstimmung aufgenommen.

 Entwicklungsworkshops

Im Februar und März 2022 veranstalteten wir Entwicklungsworkshops mit diversen Bildungsanbietern in Tirol. Basierend auf den Videogesprächen und den bereits erhobenen Daten entwickelten wir vorab einrichtungsbezogene Good-Practice-Berichte, die in den Workshops geprüft und präzisiert wurden. Kernthema der Workshops war außerdem die Umsetzung didaktisch-pädagogischer Prinzipien zur Förderung von Schlüsselkompetenzen, die in der ersten Projektphase anhand der Betriebsfallstudien identifiziert wurden.

Entwicklungsworkshop Nina Thurow, Lena Hauser und Victoria Borbe bei einem der Entwicklungsworkshops

Hospitationen bei Aus- und Weiterbildungseinrichtungen

Im Februar 2022 wurden zwei Hospitationen durchgeführt, um einen tieferen Einblick in das praktische Geschehen von Aus- und Weiterbildungseinrichtungen zu bekommen. Wir möchten uns auf diesem Weg nocheinmal bei den beiden Einrichtungen bzw. bei den TrainerInnen und Teilnehmenden herzlich für ihre Offenheit bedanken - es war eine spannende Erfahrung, die uns auch bei unserer Forschungsarbeit weitergebracht hat! 

Video-Gespräche mit Aus- und Weiterbildungseinrichtungen

Im Dezember 2021 und Jänner 2022 wurden Video-Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern diverser Aus- und Weiterbildungseinrichtungen geführt. Ziel war dabei ein erstes Kennenlernen sowie Einblick in Konzepte zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen zu gewinnen. Aufbauend auf diesen Gesprächen sollen in Kürze Entwicklungsworkshops stattfinden, um Antworten auf Fragen nach methodisch-didaktischen Ansätzen zur Förderung von Schlüsselkompetenzen der Zukunft und deren Implementierung zu finden. 

Weiterer Austausch mit dem AMS Tirol

Am 04.10.21 fand ein zweites Meeting mit Vertreterinnen und Vertretern des AMS Tirol statt. Anknüpfend an die von Univ.-Prof. Dr. Bernd Gössling präsentierten Zwischenergebnisse wurden gemeinsam die nächsten Projekt- bzw. Forschungsschritte geplant und präzisiert. Somit durften wir auf die ersten gelungenen Projektphasen zurückblicken und zugleich mit Motivation und Spannung, sowohl von Seiten des Projektteams als auch von Seiten des AMS, auf die kommenden Projektphasen nach vorne blicken.

AMS TreffenVictoria Borbe, Lena Hauser, Nina Thurow und Bernd Gössling beim Meeting mit dem AMS Tirol

KEYS-Workshop 

Am 05.08.21 startete der Keys Workshop zum Thema Schlüsselkompetenzen der Zukunft zusammen mit Beschäftigten aus der Produktion. Basierend auf den bereits durchgeführten Experteninterviews wurden hierfür kreative Interaktionselemente integriert, um Ideen und Wünsche der Teilnehmer umfassend zu analysieren. Der Workshop fand unter der Leitung unserer Forschungskolleginnen Hauser Lena und Thurow Nina statt. Ein wichtiger Themenbaustein war das Brown Paper in Form einer Uhr hinsichtlich des Tagesablaufs der Arbeiter. Dieses wurde in Verbindung mit besonderen Aufgaben, Ausrüstung, Sicherheit und sozialer Dimension erarbeitet. Wesentliche Kompetenzen wurden durch interaktives Brainstorming zu einzelnen Case Studies erschlossen. Hierbei ging es nicht nur um Lösungsansätze zu konkreten Arbeitsproblemen, sondern auch um innere Einstellungen und Ansichten. Abgeschlossen wurde der Workshop durch die Thematik Faules Ei und Gute Fee, welches die Sorgen und Wünsche der Teilnehmer aufgriff. Der Workshop hat sowohl den Forschungsmitarbeiterinnen wie auch den Produktionsbeschäftigten große Freude bereitet. Wir sind bereits auf die Auswertung der vielen Eindrücke gespannt!

Workshop
Nina Thurow und Lena Hauser beim KEYS-Workshop

Kick-Off Meeting mit dem AMS Tirol

Am 26. 04. 21 fand das Kick-Off Meeting mit Vertreterinnen und Vertretern des AMS Tirol statt. An diesem ersten gemeinsamen Austausch nahmen von Seiten des Arbeitsmarktservices Mag.a Sabine Platzer-Werlberger (Abteilungsleiterin Grundlagen und stv. Landesgeschäftsführerin), Mag.a Theresa Muigg (Abteilungsleiterin Service für Arbeitssuchende), Mag. Dietmar Weiss (Abteilungsleiter Förderungen), MMag. Dr. Philipp Seirer-Baumgartner (Forschungskoordination) sowie Mag.a Manuela Stampfl (stv. Abteilungsleitung und Koordination Berufsbildungszentren) teil.

Die Universität Innsbruck wurde durch Univ.-Prof. Dr. Bernd Gössling und Katharina Knott, MSc. vertreten. Nach einem kurzen gemeinsamen Überblick zum Projekt inklusive Vorstellungsrunde konnte außerdem eine weitere Präzisierung der Schwerpunkte sowie der nächsten Forschungsschritte vorgenommen werden. Alles in allem blickt das Projektteam von Keys auf ein sehr gewinnbringendes Gespräch zurück, wobei die positive Stimmung von beiden Seiten definitiv zu dieser Kooperation beiträgt.

Start der Masterarbeiten im Projekt KEYS

Im Zuge des Forschungsprojekt Keys, welches durch das AMS Tirol im Sinne einer Forschungskooperation gefördert wird, fanden drei Studierende aus dem Master Wirtschaftspädagogik an der UIBK ein spannendes Forschungsfeld, in dem sie ihre Masterarbeitsthemen verankerten. Das Projektteam wird nun durch Studierende in fortgeschrittenen Semestern des Wirtschaftspädagogik-Masterprogrammes unterstützt. Bei einem gemeinsamen Meeting am 04.03.21 fand der ideelle Startschuss für die Masteranden statt.

Projektstart am 01.03.21

Am 1.3.21 startete das Projekt Keys, welches als Kooperation zwischen AMS und Universität Innsbruck konzipiert ist. Somit wurde der erste Schritt für ein erfolgreiches Forschungsprojekt getätigt. In dieser ersten Phase des Projekts stehen das Projekt- und Personalmanagement, die theoretische Analyse zu Schlüsselkompetenzen auf Basis des derzeitigen Forschungsstandes in der Literatur und die Identifikation von Sektoren in Tirol im Vordergrund.

Als nächste Punkte finden das Kick-Off Meeting mit Vertreterinnen und Vertretern des AMS Tirol, sowie der Start der Masterarbeiten im Projekt Keys statt. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch.

Nach oben scrollen