Kooperation mit der Praxis: „HRM Förderkreis“

In unseren laufenden Forschungsprojekten spielen regelmäßig unterschiedlichste Herausforderungen und Problemstellungen der Personalarbeit in Unternehmen, Nonprofit Organisationen und der öffentlichen Verwaltung eine zentrale Rolle. Unsere Erkenntnise und die unserer ForschungskollegInnen stellen wir in Form von Praxispublikationen sowie Veranstaltungen wie den Innsbrucker Personaldialogen einem an Personalthemen interessierten PraktikerInnenpublikum zur Verfügung. Dabei legen wir besonderen Wert auf einen Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis.

 

Über das Modell des „HRM Förderkreises“ bieten wir Personalfachleuten eine vertiefte Kooperationsmöglichkeit an. Mit Ihrer jährlichen Forschungsförderung unterstützen Sie unsere laufenden Forschungsarbeiten, ermöglichen einen kontinuierlichen Austausch zwischen uns und Ihrem Unternehmen und erhalten dabei privilegierten Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen sowie Einladungen zu unseren laufenden Veranstaltungen. Zudem strebt der HRM Förderkreis eine Vernetzung ausgewählter Personalfachleute mit Interesse an praxisrelevanten Forschungserkenntnissen untereinander und mit uns als WissenschaftlerInnen an.

 

Der HRM Förderkreis bietet konkret folgende Möglichkeiten:

  • jährliche kostenlose Teilnahme am Innsbrucker Personaldialog 
  • Präsentationsmöglichkeit als Arbeitgeber (im Rahmen von Gastvorträgen in Lehrveranstaltungen, Website, etc.) 
  • Vermittlung von Diplom-/Masterarbeiten
  • Vermittlung von Studierenden, Platzierung von Stellenangeboten
  • Bearbeitung praxisrelevanter Fragestellungen im Rahmen von Projektseminaren

 

Ihr Beitrag ermöglicht uns beispielsweise die Vorstellung von Ergebnissen auf wissenschaftlichen Konferenzen, die Einladung von GastforscherInnen, den Aufbau von Methodenkompetenzen uvm..

Haben wir Ihr Interesse an einer Kooperation geweckt? Für weitere Informationen steht Ihnen Anna Schneider gerne zur Verfügung.