(11-03-2019) Neuerscheinung

Kürzlich auf einem Netzwerktreffen von Personalfachleuten: Zum Abschluss bat der Moderator die Anwesenden darum, Themenvorschläge für das nächste Treffen zu nennen. Ein Personalreferent rief in die Runde: „Mitarbeiter mit Beeinträchtigungen.“ „Was meinst Du damit?“ „Leute mit physischen und psychischen Einschränkungen.“ „Mit denen haben wir kein Problem, die bewerben sich bei uns gar nicht.“ „Eben, das ist ja das Problem“, entgegnete der Personalreferent.

So beginnt der Beitrag "Diversifizierte Individualität. Personal und Organisation im Wandel" von Julia Brandl, der jetzt im Handbuch Organisationssoziologie (Springer) erschienen ist. Darin wird mit Hilfe organisationssoziologischer Ansätze reflektiert, warum Personalfachleute heute händeringend nach Beschäftigten suchen, die sie in der Vergangenheit keinesfalls in der Personalauswahl berücksichtigen wollten. Der vollständige Beitrag kann hier nachgelesen werden. 

 

 

 

 
Nach oben scrollen