HRM im Studium

Ausbildungsziel

 Der Arbeitsbereich HRM bietet auf Bachelor- und Masterlevel eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung mit starkem Praxisbezug, die Studierende auf eine erfolgreiche Karriere im Personalmanagement sowie auf einen Einstieg in weiterführende Studienprogramme vorbereitet.

 Bei Personalpolitik geht es darum, Strategien bezogen auf Personalgewinnung, Arbeitsorganisation und den Umgang mit Beschäftigungsrisiken zu entwerfen und umzusetzen, welche zum langfristigen Bestand einer Organisation beitragen. Dies setzt voraus, Anforderungen und Interessenslagen unterschiedlicher Akteure (z.B. Unternehmensleitung, Beschäftigte, Betriebsrat) zu kennen und einordnen zu können sowie Entscheidungen zu beeinflussen.

 Unsere Kurse richten sich an engagierte Studierende, welche die betriebliche Personalpraxis sowie die überbetrieblichen Rahmenbedingungen (z.B. Arbeitsrecht, Arbeitsmärkte) dieser Praxis verstehen wollen, um Personalpolitik aktiv mitzugestalten. Die konstruktive Beteiligung an Diskussionen im Rahmen von Seminaren sowie die professionelle Zusammenarbeit in Teams (z.B. bei Projektarbeiten) erachten wir als selbstverständlich.

 Wir bieten Studierenden ein ganzheitliches Verständnis der Personalarbeit, welches anwendbare wissenschaftliche Erkenntnisse an der Schnittstelle von BWL/Ökonomie, Soziologie, Psychologie und Recht vermittelt und für unterschiedliche Situationen nutzbar ist. Wir binden Studierende in unsere laufenden Projekte ein, in denen Sie lernen, das erworbene Wissen umzusetzen und vermitteln methodisches Rüstzeug zur Analyse relevanter betrieblicher Fragestellungen.

 Typische Karriereperspektiven für unsere Studierenden sind Positionen in Unternehmen (z.B. Personalspezialist/in, Führungskraft, Personalcontroller/in, Betriebsrat), in der Beratung (z.B. Management- bzw. Personalberatung) sowie in personalpolitischen Interessensvertretungen (z.B. Arbeiterkammern, Wirtschaftsverbände). Außerdem bieten die Kurse eine optimale Vorbereitung für weiterführende Studienprogramme an der Universität Innsbruck (z.B. PhD Programm Management) sowie an anderen Hochschulen (z.B. Master Strategic HRM & Labor Relations an der Universität Göteborg, Schweden).

Kursangebot im Überblick

 

(nachfolgend die Details der unter „Kursangebot“ genannten Veranstaltungen)

 

SBWL-Personalpolitik

Die SBWL Personalpolitik besteht aus zwei Modulen und kann in zwei Semestern absolviert werden, in denen Sie auch eine Bachelor-Arbeit verfassen können. Im ersten Semester absolvieren Sie das SBWL Grundlagenmodul. Nach positivem Abschluss belegen Sie im 2. Semester die SBWL Vertiefung sowie das Seminar mit Bachelor-Arbeit.

 

  • SBWL Grundlagen

Das Grundlagenmodul vermittelt Entscheidungsparameter der Personalarbeit im Kontext der Unternehmensstrategie sowie grundlegende Gestaltungsalternativen für zentrale Handlungsfelder, insbesondere Führung und Personalentwicklung. Die Studierenden entwickeln außerdem ein Verständnis für unterschiedliche Perspektiven für die Analyse personalmanagementrelevanter Phänomene und die Herausforderungen betrieblicher Träger der Personalarbeit.

 

  • SBWL Vertiefung

In der Vertiefung erwerben Sie methodisches Rüstzeug zur Analyse personalmanagementbezogener Fragestellungen. Personalforschungsmethoden werden typischerweise im Personalcontrolling eingesetzt und erfordern Qualitätssicherung sowie ethische und rechtliche Kenntnisse. Sie erproben in einem Projekt eine Methode von der Datengewinnung/-analyse bis zur Erstellung eines Ergebnisberichts.

 

  • Seminar mit Bachelor-Arbeit

In der Bachelor-Arbeit haben Sie die Gelegenheit, sich mit einem einflussreichen Klassiker der Personalforschung (sog. „Schlüsselwerk“) vertieft auseinanderzusetzen. Sie ordnen Ihr selbstgewähltes Schlüsselwerk in seinen Entstehungskontext ein, arbeiten Kernargumente heraus und reflektieren die Relevanz des Schlüsselwerks für aktuelle Fragestellungen in Forschung und Praxis.

 

Organizational Behavior

Das Ziel dieses Kurses ist es Studierenden ein gutes Verständnis der Grundprinzipien menschlichen Verhaltens in Organisationen zu vermitteln. Diese Prinzipien sind wichtig für eine erfolgreiche Karriere. 

 

Masterkurse

Die Masterkurse HRM sowie HRM & Organization ermöglichen interessierten Studierenden Fragestellungen der Personalarbeit zu bearbeiten, welche über die Themen der SBWL hinausgehen und bieten Gelegenheit zur Auseinandersetzung mit dem Feld der HRM-Forschung. Die Studierenden erhalten einen Einblick in die Forschungsaktivitäten des Arbeitsbereichs HRM. Dies bietet Studierenden eine Möglichkeit, sich optimal auf vom Arbeitsbereich HRM betreute Masterarbeiten vorzubereiten. Es gibt zwei Formate:

 

  • HRM & Organization

Durch Auseinandersetzung mit betrieblichen und überbetrieblichen Entstehungsbedingungen und betrieblichen Entscheidungsprozessen soll die Kompetenz zur kritischen Auseinandersetzung mit gegenwärtigen HRM-Praktiken und Theorieschulen gefördert werden. In der Seminararbeit analysieren Sie die Herausbildung von verschiedenen HRM-Praktiken in einem konkreten Unternehmenskontext.

 

  • Masterclass HRM

Sie vertiefen sich in einem aktuellen Thema der HRM-Forschung und erlangen Praxiserfahrung, indem Sie in Teams eine konkrete und für einen Praxispartner wichtige Fragestellung beantworten. Fragestellung und Praxispartner sind jedes Semester unterschiedlich und orientieren sich an aktuellen Problemstellungen der HRM-Praxis. Sie führen ein kleines Projekt durch von der Zielkonkretisierung zur Ergebnispräsentation.

 

Bisherige Praxispartner: AMS Tirol (Winter 2016), UMIT (Winter 2015).

 

Zusatzangebot

 

  • Arbeitsrechtliche Aspekte des HRM

Ziel ist es, Studierende für die rechtlichen Rahmenbedingungen von Arbeitsverhältnissen zu sensibilisieren und das Zusammenspiel von Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen im Unternehmen anschaulich zu verdeutlichen. 

 

  • Karrieremanagement

Diese Lehrveranstaltung soll den Studierenden verständlich machen, welche Parameter, die Berufswahl und das eigene Karrieremanagement beeinflussen und erfolgreich machen. Sie werden als praktischen Teil Selbstmanagement lernen und unter dem Blickwinkel bestmöglichen Selbstmarketings ihr persönliches Profil erarbeiten, sowie Anregungen zur Entwicklung ihrer sonstigen ‚Soft Skills’, d.h. Sozial- und Selbstkompetenzen bekommen.

 

  • Teamentwicklung

Sie lernen, wie man seine eigene Teamfähigkeit verbessern, die Teamdynamik verstehen und dadurch erfolgreich Teams zum Ziel führen kann. 

 

Bewerbungsworkshops „In zwei Kursen zum Ziel“

 

  • Bewerbungstraining

Im Bewerbungstraining erfährst Du die Dinge die wichtig sind, um den Job zu bekommen, den Du gerne hättest. Dabei lernst Du, Dich optimal auf den Bewerbungsprozess vorzubereiten, Stellenanzeigen richtig zu „lesen“ und deine Bewerbungsunterlagen zielgerichtet zu erstellen. Darüber hinaus besprechen wir die Do's & Don'ts im Bewerbungsprozess, vor allem auch nach erfolgter Bewerbung.

 

  • Vorstellungsgespräch

In diesem Seminar erfährst Du die Dinge die wichtig sind, um bei verschiedenen Vorstellungsgesprächen zu überzeugen. Dabei lernst Du alles zur perfekten Selbstpräsentation, wie Du (Stress-)Fragen erfolgreich beantworten kannst, wie Du Gehaltsvorstellungen taktisch platzierst und wie Du Sicherheit durch souveräne Körpersprache ausstrahlst.

 

Das Angebot „In zwei Kursen zum Ziel“ auf der Website des Careerservice.