1. Controlling Round Table

Hohe Anforderungen, große Möglichkeiten

Controller als Business Partner

 Am 25.10.2013 fand der erste Controlling Round Table zum Thema „Hohe Anforderungen, große Möglichkeiten – Controller als Business Partner“ statt. Die Veranstaltung wurde von Prof. Martin Messner und Dr. Lukas Goretzki in Kooperation mit der Brau Union Österreich AG (BUÖ) organisiert und fand in der Brauerei Kaltenhausen bei Salzburg mit ca. 30 Teilnehmern aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen statt. Ziel und Zweck der Veranstaltung war es, einen Erfahrungsaustausch zwischen CFOs und ControllerInnen herzustellen, die sich aktuell mit dem Thema des sog. Business Partnerings im Controlling auseinandersetzen. Die Idee des Business Partnerings beschreibt eine – im Vergleich zu klassischen Stereotypen – strategischere und stark am operativen Geschäft und Management ausgerichtete Rolle des Controllings. Mit dem Business Partner Ansatz werden somit ein positiveres Image des Controllings sowie neue Karrieremöglichkeiten für ControllerInnen verknüpft.

Bereichert wurde die Veranstaltung durch Beiträge aus der Praxis und der Wissenschaft. So präsentierten Mag. Steven Siemer (CFO der BUÖ), Mag. Ulrike Maurer (Head of Strategic Controlling der BUÖ) und Mag. Klaus Schörghofer (Head of Commercial Controlling der BUÖ) ein aktuelles Projekt innerhalb der BUÖ, welches das Ziel verfolgt, den Business Partner Ansatz im Controlling stärker zu verankern und die Arbeit der ControllerInnen an die wesentlichen Werttreiber des Unternehmens zu knüpfen.

Ferner stellte Mag. Alexander Schillinger (Head of Controlling der RHI AG) einen Veränderungsprozess innerhalb des Controllings der RHI AG dar. Er berichtete dabei, wie sich das Controlling trotz Zentralisierung noch stärker als Business Partner der einzelnen Business Units etablieren konnte.

Neben Berichten aus der Unternehmenspraxis wurde der Controlling Round Table durch einen Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Weber (Direktor des Instituts für Controlling & Management an der WHU – Otto Beisheim School of Management und Vorsitzender des Kuratoriums des Internationalen Controllervereins e.V.) weiter bereichert. Professor Weber skizzierte den Veränderungsprozess, den das Controlling in den vergangenen Jahrzehnten durchlief und stellte darüber hinaus aktuelle Forschungsergebnisse des WHU-Controllerpanels zur Rolle der ControllerInnen vor. In seinem Vortrag betonte er die Wichtigkeit der Business Partner Rolle für das Controlling, wies jedoch auch auf mögliche Risiken hin, die mit der Forcierung dieses Rollenverständnisses einhergehen.  

Neben den Präsentationen bot die Veranstaltung den Teilnehmern ausreichend Platz für einen informellen Erfahrungsaustausch und intensive Diskussionen rund um das Thema Controlling und Business Partnering.

Die rundum erfolgreiche Veranstaltung endete mit einer Verköstigung der in Kaltenhausen gebrauten Innovationsbiere und fand auf diesem Wege einen schönen Abschluss.