SDGs in der Lehre

In Vorbereitung auf die stärkere Verankerung des Themas Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck wurden Lehrveranstaltungen und Informationsseiten bzw. Fortbildungen zu den Nachhaltigkeitszielen implementiert.
Sustainable Development Goals

 

Im Sinne der Sichtbarmachung und Verankerung des Themas Nachhaltigkeit an der Universität Innsbruck wurde mit Studienjahr 2020/2021 damit begonnen, flächendeckend die Zuordnung jeder einzelnen Lehrveranstaltung zu einem, mehreren oder keinem Nachhaltigkeitsziel (SDG) sicher zu stellen. Mit dem Studienjahr 2021/2022 sind diese Zuordnungen im öffentlichen Vorlesungsverzeichnis der Universität Innsbruck für alle sichtbar.

Seit dem Start des Projekts sind alle Lehrenden der Universität Innsbruck verpflichtet anzugeben, ob sie ihre Lehrveranstaltung einem, mehreren oder keinem SDG zuordnen. Diese Zuordnung durch die Lehrenden erfolgt systematisch via Auswahlkasten (Checkbox) in der Lehrdatenverwaltung. Als Kriterium für die Zuordnung kann die Übereinstimmung mit den Zielvorgaben und Indikatoren des jeweiligen SDG, aber auch eine Übereinstimmung im Sinne der Education for Sustainable Development Goals, Learning Objectives der UNESCO (2017), herangezogen werden. Diese Vorgehensweise bedingt, dass die Zuordnung jedenfalls durch die Lehrveranstaltungsleitung erfolgt, zumal nur sie in der Lage ist, etwaige Übereinstimmungen oder Unterschiede richtig zu bewerten.

Als Unterstützung für diese Zuordnung durch die Lehrenden wurden (online) Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt. Die Materialien bieten Erklärungen zu jedem einzelnen SDG und führen Beispiele für mögliche Lernziele, Lernsettings und Methoden an, die mit dem für das Vorlesungsverzeichnis verantwortlichen datenführenden System (Lehrdatenverwaltung) über Hyperlinks verbunden ist. Die angeführten Beispiele auf diesen Informationsseiten sind so formuliert, dass sie durch die Lehrenden an Kontexte und Lernsettings, aber auch an das intendierte Niveau der jeweiligen Lehrveranstaltung angepasst werden können.

Zur Förderung des universitätsweiten Diskurs auf Augenhöhe wurde begleitend zur Veröffentlichung der Zuordnungen im Vorlesungsverzeichnis eine Webkonferenz unter internationaler Beteiligung von Wissenschafter:innen, Vertreter:innen der Aurora European Universities Alliance und dem Rektorat zum Thema Sustainable Development Goals as Part of the Narrative and Culture of Universities durchgeführt. Im Zentrum der Konferenz stand die institutionelle Umsetzung und die Rolle der (Aurora-)Universitäten bei der Erreichung der Nachhaltigkeitsziele vor dem Hintergrund der Arbeitspakete "Sustainability Pioneers", das die Umsetzung eines SDG-Forschungs- und eines SDG-Bildungs-Dashboards, SDG-Bildungsangebote(n) sowie einem integrierten Plan für nachhaltige Campusentwicklung umfasst. Ursprünglich als Präsenztermine bzw. Peer Learning Aktivitäten geplante Austauschformate für Lehrende, für das befasste Verwaltungspersonal aber auch für Studierende werden aktuell in ein digitales Format (Webinare) umgewandelt und sollen rechtzeitig vor der Planungsphase des nächsten Studienjahres allen Beteiligten, insbesondere aber allen Lehrenden zur Verfügung stehen.

Inspiriert wurde dieses Projekt durch den Gesamtösterreichischen Universitätsentwicklungsplan 2022-2027 (Integration der Sustainable Development Goals und des Nachhaltigkeitsprinzips in die universitäre Entwicklung) und dem Entwicklungsplan der Universität Innsbruck, vor allem aber durch die Aurora European Universities Alliance, die sich unter anderem zum Ziel gesetzt hat, Studierenden eine SDG Perspektive im Rahmen ihres Studiums zu geben. Studierende der Aurora Universitäten erhalten so die Möglichkeit, Lehrveranstaltungen auch explizit unter Nachhaltigkeits-Aspekten zu wählen. In Analogie zur Forschung, wo bereits ein SDG Dashboard der Aurora Universitäten verfügbar ist, soll in der Lehre ebenso ein SDG Dashboard aufgebaut werden, um diese Sichtbarmachung zu systematisieren und internationale Kooperationen in der Lehre zu fördern. Für all diese Vorhaben legt das eingereichte Projekt im Bereich von Studium und Lehre den Grundstein an der Universität Innsbruck.

Nachhaltigkeitsziele

Nach oben scrollen