Nachbericht Aurora Talks: Lehreentwicklung in und mit Aurora

Am Mittwoch, den 24.03.2021 fanden wieder die (virtuellen) Aurora Talks statt - ein regelmäßiges Informations- und Diskussionsformat im Rahmen der Aurora Alliance Aktivitäten. Das Thema „Lehreentwicklung in und mit Aurora – was bedeutet das?“ konnte dabei hohes Interesse unter den eingeladenen internen Lehrenden der Universität Innsbruck generieren.
aurora-talks
(Credit: Screenshot Aurora v. l. n. r.: Prorektorin Barbara Buchenau, Vizerektor für Lehre und Studierende Bernhard Fügenschuh, Leiter Aurora Office Thomas Baumgartner, StV. Leiterin Aurora Office Christina Raab, ÖH-Vorsitzender Johann Katzlinger)

Am Mittwoch, den 24.03.2021 fanden wieder die (virtuellen) Aurora Talks statt - ein regelmäßiges Informations- und Diskussionsformat im Rahmen der Aurora Alliance Aktivitäten. Das Thema „Lehreentwicklung in und mit Aurora – was bedeutet das?“ konnte dabei hohes Interesse unter den eingeladenen internen Lehrenden der Universität Innsbruck generieren. Neben einer Darstellung der allgemeinen Zielsetzungen der Aurora Lehreentwicklung wurden im Rahmen der Veranstaltung insbesondere interne Möglichkeiten der Mitwirkung als auch konkrete Beispiele von (möglichen) Aurora Lehrveranstaltungen erläutert. Abgerundet wurde das Programm durch eine offene und lebendige Paneldiskussion unter Einbeziehung der Fragen aus dem Teilnehmer_innenkreis.

Nachschau Aurora Talks

Ein neu produziertes Aurora Promovideo der Universität Innsbruck, welches Univ.-Prof. Dr.Silke Meyer und ihre aktuell laufende Aurora Lehrveranstaltung porträtiert, markierte den Auftakt der rund einstündigen Veranstaltung.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer/innen des virtuellen Podiums übergab der Moderator und Leiter des Aurora Office, Thomas Baumgartner, dann das Wort an Prorektorin für Gesellschaftliche Verantwortung, Diversität und Internationales an der Universität Duisburg Essen, Barbara Buchenau. Sie schilderte aus ihrer Perspektive, welche Zielsetzungen die Aurora Allianz mit dem Schwerpunkt „social entrepreneurship & innovation“ verfolgt und inwiefern die dahinterstehende Kompetenzentwicklung die Absolvent/innen von Aurora Universitäten dazu befähigen soll, erfolgreich an Lösungen für große gesellschaftliche Herausforderungen zu arbeiten.

Bernhard Fügenschuh, Vizerektor für Lehre und Studierende, ging anschließend in seinem Statement auf die Notwendigkeit ein, kollaborative und studierendenzentrierte Lehr- & Lernformen (weiter-)zu entwickeln, die integriert in sämtliche Studienniveaus – Bachelor, Master, Doktorat – eine neue Form von Internationalisierung ermöglichen und im Zuge der Aurora Alliance umgesetzt werden sollen. Damit verbunden ist auch der Anspruch einer Flexibilisierung von Lernwegen, die Studierenden eine individuelle Schwerpunktsetzung im Rahmen ihrer Studien ermöglichen.

Johann Katzlinger, Vorsitzender der Österreichischen HochschülerInnenschaft, betonte als Vertreter der studentischen Perspektive, dass der internationale Austausch und die Vernetzung, wie etwa durch das Aurora Student Champions Scheme, neue Perspektiven für Studierenden ermöglichen – insbesondere in Zeiten der Pandemie und reduzierten Mobilitätsmöglichkeiten. Mit der Förderung von Future Skills, die sich die Aurora Allianz zum Ziel setzt, werden zudem wichtige Kompetenzen gestärkt, die sowohl am wissenschaftlichen wie auch nichtwissenschaftlichem Arbeitsmarkt höchst gefragt sind.

Als stellvertretende Leiterin der Aurora Office nutze Christina Raab abschließend ihre Ausführungen, um die geplanten nächsten Schritte zur Implementierung der Aurora Lehreentwicklung an der Universität Innsbruck, wie etwa die Erhebung und Sichtbarmachung in der Lehrdatenverwaltung, aber auch die ab Herbst geplanten Förderschienen für Aurora Lehre, darzulegen.

Die im Zuge der Veranstaltung gestellten (Chat-)Fragen werden in den nächsten Tagen sukzessive aufbereitet und anschließend auf der FAQ Seite von Aurora Innsbruck veröffentlicht.

Sollte Sie Interesse haben, die rund einstündige Webkonferenz nachzuschauen, können Sie dies unter folgendem Link tun: https://vu-live.zoom.us/rec/share/7mV4y_Z7yoMW-YPoiMrGZqYdZjpgLDmxxEC7_xS0rm4TT9Nm2WfUktvMko-L886H.q9EYpkqE4d0vBBwU

 

*Informationen zum Abrufen der Aufzeichnung

Schritt 1: Bitte gehen Sie auf den nachfolgenden Link:

https://vu-live.zoom.us/rec/share/7mV4y_Z7yoMW-YPoiMrGZqYdZjpgLDmxxEC7_xS0rm4TT9Nm2WfUktvMko-L886H.q9EYpkqE4d0vBBwU

 Schritt 2: Klicken Sie auf Aufzeichnungen

Schritt 3: Bitte geben Sie im Feld „Passcode“ folgende Meeting-Kennwort ein:

       2iZZ9iYn

Schritt 4: Die Veranstaltung beginnt ab Minute 3:03

 

 

Nach oben scrollen