ERASMUS+ Studierendenpraktika

Mit ERASMUS+ können Studierende und Graduierte bis zu zwölf Monate pro Studienzyklus (Bachelor, Master, PhD; Diplomstudierende bis zu 24 Monate) zu Studien- und/oder Praktikumszwecken im europäischen Ausland verbringen. Bereits absolvierte Aufenthalte (auch in den Vorgängerprogrammen wie Erasmus und Leonardo) werden zusammengerechnet. Die zwölf Monate können in mehrere Aufenthalte eingeteilt werden, z.B. im Bachelor 1 Semester = 5 Monate an einer Partnerinstitution verbringen + 7 Monate Praktikum bei einem Unternehmen.

Das ERASMUS+ Praktikum muss mindestens 2 volle Monate und darf höchstens 12 Monate dauern und kann in einem Unternehmen, einer Trainings- oder Forschungseinrichtung oder an einer sonstigen Organisation absolviert werden. Ausgenommen davon sind Einrichtungen der Europäischen Union und solchen Einrichtungen, die EU-Programme verwalten oder aus ihnen finanziert werden.

 

Es werden Studierendenpraktika (freiwilliges Praktikum und Pflichtpraktikum) und Graduiertenpraktika gefördert. Beim Praktikum muss es sich um eine sinnvolle Ergänzung Ihres Studiums handeln. Das Praktikum muss Vollzeit sein, das heißt, mindestens 35h/Woche.

Sie können sowohl für bezahlte als auch für nicht bezahlte Praktika um einen Erasmus+ Zuschuss ansuchen. 

Vorteile für Studierende

- neues praktisches und theoretisches Wissen erwerben
- Fremdsprachenkenntnisse verbessern
- soziale und persönliche Kompetenzen stärken
- Berufserfahrung im europäischen Ausland sammeln
- Chancen am Arbeitsmarkt deutlich verbessern
- anrechenbar als Pflichtpraktikum
- Erasmus+ Zuschuss in der Höhe von € 384 - € 435 pro Monat

Vorteile für aufnehmende Einrichtungen

- Wettbewerbsfähigkeit durch neues Know-how verbessern
- Transfer neuer Technologien und Arbeitsmethoden
- Kontakt zu Hochschulen und potentiellen neuen MitarbeiterInnen


 

Kontakt

Katharina Devich, +43 (0)512 507 32406,   erasmus-praktikum@uibk.ac.at
Parteienverkehr zum Thema Praktikum ausschließlich Di 13:30-15:00 und Do 09:00-12:00