EU-Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen:
COMENIUS-Assistenz an europäischen Schulen


Eine COMENIUS-Assistenz bietet zukünftigen Lehrenden aller Unterrichtsfächer und Kindergartenpädagoginnen und -pädagogen Gelegenheit, tieferes Verständnis für die europäische Dimension des Lehrens und Lernens zu entwickeln, ihre Fremdsprachenkenntnisse sowie ihr Wissen über andere europäische Staaten und Bildungssysteme zu verbessern und ihre pädagogischen Fähigkeiten auszubauen.


Wer kann sich um eine COMENIUS-Assistenz bewerben?

  • Zukünftige Lehrkräfte aller Fächer. Voraussetzung für Lehrkräfte sind mindestens vier Semester erfolgreich absolvierte Ausbildung
  • Personen, die einen Abschluss als Lehrkraft/Kindergartenpädagoge/in haben, aber noch nicht im Schuldienst tätig sind
  • Personen, die noch nicht als Lehrkraft/Kindergartenpädagoge/in beschäftigt sind und noch keinen Zuschuss als COMENIUS-Assistenzkraft erhalten haben


Ein COMENIUS-Assistentin bzw. Assistent sollte

  • Bereitschaft mitbringen, die Assistenzzeit in einem Land zu verbringen, dessen Amtssprache zu den weniger gesprochenen Sprachen der EU zählt (Zu beachten ist, dass Bewerbungen für den EN-sprachigen Raum (UK, IE, MT) nur geringe Erfolgschancen haben, da sich aus diesem Raum erfahrungsgemäß nur sehr wenige Gastinstitutionen bewerben, jedoch zahlreiche Bewerbungen für diese Länder eingehen.)
  • bereit sein zu internationaler Teamarbeit, zur Anregung sowie zur Unterstützung von an der Gastschule laufenden COMENIUS-Schulpartnerschaften


Assisteninnen und Assistenten

  • assistieren beim Klassenunterricht
  • unterstützen Gruppenarbeit von Schülerninnen und Schülern bei projektbezogenem Unterricht
  • verbessern aktive und passive Sprachkenntnisse
  • unterstützen Schülerinnen und Schüler mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen
  • informieren über das eigene Herkunftsland
  • stärken die europäische Dimension in der Gastschule
  • helfen beim Entwickeln und Verwirklichen von eTwinning-Projekten, Comenius-Schulpartnerschaften oder Comenius-Regio Partnerschaften


Unterrichtsstunden und Dauer der COMENIUS-Assistenz

Eine COMENIUS-Assistenz kann zwischen 3 und 10 Monaten dauern und umschließt eine Lehrtätigkeit im Umfang von 12 bis 16 Wochenstunden.


Gastländer

Alle EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei.


Förderung

Vom Zielland abhängiges Stipendium, mit dem in der Regel die wesentlichsten Ausgaben (Unterkunft, Verpflegung, Fahrtkosten vor Ort) gedeckt sind. Zusätzlich werden die Kosten für eine einmalige Hin- und Rückfahrt gefördert. Für die pädagogische, sprachliche und kulturelle Vorbereitung kann zudem eine Unterstützung beantragt werden.

Einreichfrist: die Einreichfrist für eine COMENIUS-Assistenz, die im Schuljahr 2010/11 durchgeführt wird, endet am 29. Jänner 2010.

Frühest möglicher Projektbeginn: August 2010 (abhängig vom Beginn des Schuljahres im Zielland)

Detaillierte Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Nationalagentur: Comenius Assistentinnen und Assistenten bzw. das Dokument zum Download PDF Icon


Einreichstelle und Kontakt:

OeAD (Österreichischer Austauschdienst)-Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Nationalagentur Lebenslanges Lernen
Eva Gänsdorfer
Schreyvogelgasse 2
1010 Wien

Tel: 01/534 08-52
e-mail: eva.gaensdorfer@oead.at
www.lebenslanges-lernen.at/comenius_assistenz