Joint Excellence in Science & Humanities

Finanziert werden Reise- und Aufenthaltskosten für Forschungsaufenthalte im Ausmaß von mindestens zwei Monaten (60 Tage) und maximal sechs Monaten (180 Tage).

Die Ausschreibung ist offen für Wissenschaftler/innen, die in den letzten 10 Jahren ein PhD-/Doktoratsstudium absolviert und ihren Hauptwohnsitz in Österreich bzw. einem der unten genannten Fokusländer haben.

Darüber hinaus müssen sie in einem Dienstverhältnis mit einer Forschungsinstitution im Fokusland bzw. einer antragsberechtigten österreichischen Universität oder einem ÖAW-Forschungsinstitut stehen.

Fokusländer:

Albanien, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Belize, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Brasilien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Kroatien, Kuba, Ecuador, El Salvador, Mazedonien, Georgien, Guatemala, Guyana, Honduras, Iran, Kasachstan, Kosovo, Kirgisistan, Mexico, Moldawien, Montenegro, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Serbien, Slowenien, Surinam, Tadschikistan, Turkmenistan, Ukraine, Uruguay, Usbekistan, Venezuela

 Deadline: 15.7.2016 

Nähere Informationen:

http://www.oeaw.ac.at/stipendien-foerderungen/foerderprogramme/joint-excellence-in-science-humanities/jesh-ausschreibung-incoming-oder-outgoing-2016/

http://www.oeaw.ac.at/en/fellowship-funding/promotional-programmes/joint-excellence-in-science-humanities/jesh-ausschreibung-incoming-oder-outgoing-2016/

Nach oben scrollen