inday teachers 2018

Save the date!

Der nächste "inday teachers" findet am
12.06.2018
statt!

 

Vorläufiges Programm 

09.00 Uhr

Registrierung

09.30 Uhr

Eröffnung

  • Univ.-Prof. Dr. Ruth Breu, Institutsleiterin Institut für Informatik
  • Dr. Ronald Bieber, Generalssekretär OCG

09.40 Uhr

Keynote Thomas Leitgeb, BEd. MA, PH Burgenland

Projektleitung „Coding und Robotik“

Abstract

Folgt in Kürze!

 

10.20 Uhr

Kaffeepause

10.40 Uhr

Dr. Ronald Bieber stellt aktuelle Projekte der OCG vor.

Vorstellungen einzelner Projekte am Institut für Informatik

 

11.30 Uhr

Workshop 1:
Robotics im Klassenzimmer mit Simon Haller, Universität Innsbruck, Institut für Informatik 

Dieser Im Sommersemester 2018 wurde am Institut für Informatik erstmals das "Praktikum Robotik" angeboten, im welchem Lehramtsstudierenden vermittelt wurde, selbstständig Unterrichtskonzepte für Sekundarschulen zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist es, den SchülerInnen anhand selbst programmierter Roboter Basiskompetenzen der Informatik näher zu bringen.

Bei Im Workshop werden einerseits Robotics Grundlagen und andererseits einfache Konzepte für einen Robotics-Schulunterricht für LehrerInnen, ausgehend von den Erkenntnissen des Praktikums, vorgestellt. Anschließend werden die TeilnehmerInnen Hardware und Programmierumgebungen ausprobieren.

Workshop 2:
Security & Privacy im Internet - Lucas Markovic, Universität Innsbruck, Institut für Informatik 

Dieser Workshop zu Datensicherheit im Internet setzt sich aus mehreren Themen zusammen, die in weiterer Folge Inputs für den eigenen Informatikunterricht liefern sollen:

Bei "Tracking im Internet" wird gezeigt wie (Werbe-)Unternehmen, Facebook und Co. User im Internet verfolgen und durch Cookies u.Ä. das User-Verhalten herausfinden.

Unter dem Thema "WLAN und Datensicherheit" wird mit Hilfe einfacher Analogien gezeigt, wie WLANs funktionieren und wie einfach es sein kann, in einem fremden WLAN "mitzulesen".

Im Hinblick auf "Phishing" wird demonstriert, mit welchen Tricks Betrüger versuchen, Zugangsdaten für Online-Konten auszuspähen und mit welchen wissenschaftlichen Methoden dagegen angegangen werden kann. 

Workshop 3:
Rechnerarchitektur: Bonsai, der Lehr- und Lerncomputer mit Thomas Gatterer, Meinhardinum Stams 

"Der Bonsai kann im Prinzip alles, was eine moderne CPU auch könnte. Wer den Bonsai versteht, hat die Grundlagen verstanden, die alle Prozessoren, von der Workstation bis zum Handy, ausmachen."

Die Selbstbau-CPU einer Registermaschine wird in zwei Varianten vorgestellt. Die interaktive Browser-Anwendung kann im Workshop ausprobiert und anschließend sofort im Unterricht eingesetzt werden. Zum "Begreifen" gibt es den Hardware Bonsai aus Logik Gattern und Speicher ICs. Die Vorstellung der Bauanleitung soll nicht davon abhalten, sich den Hardware Bonsai für die SchülerInnen im Wahlpflichtfach auszuleihen.

Workshop 4:
Headphones Required - Musikerzeugung im Informatikunterricht mit Olaf Köhler, Universität Innsbruck, Institut für Informatik

Die Integration von Musik in den Informatikunterricht bietet (abseits von der üblichen grafischen Darstellung) eine spannende und potentiell motivierende alternative Ausgabemöglichkeit. Neben diesem zusätzlichen Anreiz für Schüler, ermöglicht die Musikerzeugung im Informatikunterricht die fächerübergreifende Verbindung mit Musiktheorie und Physik, aber auch die Möglichkeit zur Motivation von informatischen Problemstellungen.

Nach der kurzen Vorstellung verschiedener Ansätze werden gemeinsam beispielhafte Aufgabenstellungen bearbeitet.

Für diesen Workshop bitte unbedingt eigene Kopfhörer mitbringen!

13.00 Uhr

Gettogether & Lunch

14.00 Uhr

Workshop 5:
Informatik und Recht mit Walter-Michael Grömmer, Universität Innsbruck, Institut für Arbeitsrecht, Sozialrecht und Rechtsinformatik

Wie sage ich es meinen SchülerInnen. Was ist im Internet erlaubt, was ist verboten. Behandelt werden vor allem Fragen im Zusammenhang mit dem Urheberrecht, Computerstrafrecht und Datenschutz. Gerne erarbeite ich mit Ihnen in der Folge auch entsprechende Unterlagen für den Unterricht.

Workshop 6:
ECDL-Computing - OCG 

Dieser Workshop gibt einen grundlegenden Einblick in die Kenntnisse und Fertigkeiten, die erforderlich sind, um Computational Thinking und Coding zur Erstellung einfacher Computerprogramme anzuwenden. Grundlagen des Computing und typische Schritte beim Erstellen eines Programmes werden vermittelt, Methoden wie Problemzerlegung, Mustererkennung, Abstraktion und algorithmisches Design zur Problemanalye und Lösungsentwicklung besprochen. Die konkrete Umsetzung erfolgt in der Programmiersprache Python.

Workshop 7:
3D-Druck im Klassenzimmer mit Stefan Strappler, Spielraum FabLab, Innsbruck 

Drucker bedrucken heute nicht mehr nur Papier, sondern bringen ein Objekte vom Bildschirm auf den Tisch. Aber 3D Druck auch im Klassenzimmer? Das Spielraum FabLab hat mit dem FabLab2Go ein Köfferchen gepackt, um das möglich zu machen!

Im Workshop wird eine allgemeine Einführung in den 3D-Druck gegeben, die dafür notwendigen Software Tools vorgestellt und anschließend durch die TeilnehmerInnen selbst praktisch erprobt.

Workshop 8:
Grundlagen des typographischen Entwurfs mit LaTeX mit Christian Sternagel, Universität Innsbruck, Institut für Informatik

In diesem Workshop werden wir zuerst die Grundlagen des Setzens von Texten mit Hilfe des LaTeX Systems (Anm.: Open Source Textformatierungsprogramm) besprechen. Danach werden wir anhand von konkreten Beispielen weitere typographische Anwendungen behandeln: Graphen, Literaturverzeichnisse, mathematische Formeln, Präsentationsfolien, Tabellen, usw.

Aufgrund seiner Stabilität, der freien Verfügbarkeit für viele Betriebssysteme und seiner Features speziell für wissenschaftliche Arbeiten wird LaTeX standardmäßig an Universitäten und Hochschulen verwendet, stellt gleichzeitig aber auch eine Alternative zu kostenpflichtigen Programmen im Hinblick auf schulische VWA- und Diplomarbeiten dar.

ca 15.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Anmeldung: 

Anmeldung zur Veranstaltung unter:
https://www.ph-online.ac.at/pht/webnav.ini (Anmeldung möglich bis 21.05.2018)
Veranstaltungsnummer: 7F7.TIT5H00
Veranstaltungname: inday teachers 2018

Anmeldung zu den einzelnen Workshops unter: 
https://webapp.uibk.ac.at/umfrage/index.php/726554?lang=de


Reisekosten­abrechnung / Dienst­reise

Die Veranstaltung findet im Rahmen der dienstrechtlichen Bestimmung für LehrerInnen statt.


Reisegebühren / Dienstreiseauftrag Landesschulen:

Landeslehrerinnen und Landeslehrer können ihren Dienstreiseantrag über BIDI (Bildungsdienste) anlegen.


Reisegebühren/Dienstreiseauftrag Bundesschulen:

Bundeslehrerinnen und Bundeslehrer können unter Einhaltung des Dienstwegs einen Dienstreiseantrag stellen und gemäß der Reisegebührenvorschrift 1955 über die Dienststelle Reisegebühren abrechnen.