Informationsplattform Berufungsverfahren


 Phase 3 wird betreut von Fakultäten Servicestelle (Beschreibung):

Konstituierende Sitzung der Kommission –
Vorschlag für Ausschreibungstext und Kriterienkatalog 

Hinweis: Die Fakultäten Servicestelle übernimmt die weitere administrative Begleitung der Kommission von der Konstituierung bis zur Vorlage des Besetzungsvorschlags bei der Rektorin/beim Rektor.

Die Fakultäten Servicestelle bittet die älteste/den ältesten für die Berufungskommission nominierte Professorin/nominierten Professor um Bekanntgabe des Termins der konstituierenden Sitzung.

Die Fakultäten Servicestelle bittet die Dekanin/den Dekan um eine verbindliche Zusage, welches Budget von Seiten der Fakultät für diese Ausschreibung zur Verfügung stehen wird.

Die Fakultäten Servicestelle bereitet die konstituierende Sitzung vor (Raum, etc.) und bespricht die Tagesordnung (siehe Vorlage) mit der/dem Dienstältesten.

Die Fakultäten Servicestelle sendet im Namen der ältesten Professorin/ des ältesten Professors der Kommission die Einladung (inkl. Empfehlungen des Rektorats für Berufungsverfahren, Stellenprofil, Muster Ausschreibungstext, Inseratenpreise verschiedener Medien, Finanzierungszusage der Dekanin/des Dekans sowie Hinweis auf die Info-Webpage) zur konstituierenden Sitzung an die Mitglieder der Kommission sowie an den AKG.

Hinweis: Der AKG ist zu allen Sitzungen der Berufungskommission einzuladen.

Die Fakultäten Servicestelle informiert alle nicht an der Universität Innsbruck tätigen Kommissionsmitglieder bzgl. Kostenübernahme für Anreise und Aufenthalt (mit Informationsblatt).

Die Berufungskommission wählt in der konstituierenden Sitzung eine Vorsitzende/einen Vorsitzenden und deren Stellvertreterin/dessen Stellvertreter aus dem Kreis der Professorinnen/Professoren sowie eine Schriftführerin/einen Schriftführer.

Hinweis: Die Unterstützung einer Schriftführerin/eines Schriftführers durch eine Sekretärin/einen Sekretär bzw. eine Angehörige/einen Angehörigen der Allgemeinen Bediensteten zur Niederschrift des Protokolls ist zulässig.

Die Berufungskommission entwirft

  • einen Ausschreibungstext auf Basis der Anforderungen des Stellenprofils unter Zuhilfenahme des Mustertextes,
  • einen Kriterienkatalog gem. § 5 und 6 bzw. Anhang 5 der Empfehlungen des Rektorats,
  • das Anschreiben an die Gutachterinnen/Gutachter.

Die Berufungskommission bespricht, in welchen Medien die Ausschreibung erfolgen soll, und erstellt einen gereihten Vorschlag an die Dekanin/den Dekan.

Die Schriftführerin/der Schriftführer der Berufungskommission erstellt die Reinschrift des Protokolls, holt die Unterschriften der Vorsitzenden/des Vorsitzenden ein und übermittelt Protokoll sowie als dessen Anhänge

  • Ausschreibungstext und
  • Kriterienkatalog,
  • Anschreiben an die Gutachterinnen/Gutachter

an die Fakultäten Servicestelle.

Die Fakultäten Servicestelle leitet das Protokoll an die Kommissionsmitglieder und den AKG weiter.

Nach Ende der Einspruchsfrist bzw. nach Zustimmung aller Kommissionsmitglieder und des AKG zum Protokoll wird dieses von der Fakultäten Servicestelle in das System gestellt.

Die Fakultäten Servicestelle übermittelt das Ergebnis der konstituierenden Sitzung an die zuständige Dekanin/den zuständigen Dekan und an das Büro des Senats.

 >>Phasenwechsel im  VIS-online: Die Fakultäten Servicestelle schaltet nach Abschluss dieser Phase im VIS-Online auf die nächste Phase um.