Auftraggeberin: Universität Innsbruck

Beschaffungsvorhaben Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung
GZ.: 258769/22; Beschaffung, Lieferung, Einbringung, Installation, Montage und Inbetriebnahme von einem Kernspintomographie-System inklusive HF-Kabine für die eigene Forschung und die Durchführung internationaler, kollaborativer multizentrischer Studien für das Institut für Psychologie der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Innsbruck 

Präambel:

Im Zeitraum zwischen dem 07.03.2022 und dem 25.03.2022 wurde durch die Auftraggeberin eine EU-Markterkundung (GZ 258235/22; Amtsblatt der EU: 2022/S048-123808 vom 09.03.2022, Unternehmensserviceportal Österreich: 06.03.2022) durchgeführt, um festzustellen, ob auf Grundlage jener durch die Auftraggeberin festgelegten bzw. bestimmten Anforderungen entweder mehrere Unternehmer eine entsprechende Leistung anbieten können oder ob Unternehmer über entsprechende, vernünftige Alternativen bzw. Ersatzlösungen verfügen. Nähere Informationen zu dieser EU-Markterkundung wurden am Beschaffungsportal der Universität Innsbruck (https://uibk.vemap.com) zur Verfügung gestellt.

Beschreibung des Auftrags und Begründung, warum dieser Auftrag nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden kann:

A) Allgemeine Beschreibung des Auftrags; Mindestanforderungen:

 1. Mit der gegenständlich zu beschaffenden Leistung werden internationale, kollaborative multizentrische Studien mit

 - dem Welcome Trust Centre London,

- der Universitätsklinik Magdeburg,

- der Psychiatrischen Klinik des Universitätsklinikums Ulm und

- dem Neuroimaging and Human Cognition Laboratory des Bordeaux Institute for Cognitive and Integrative Neuroscience

durchgeführt.

Sämtliche bei diesen Studien- und Kooperationspartnern für die Durchführung dieser internationalen, kollaborativen multizentrischen Studien verwendeten Kernspintomographen sind jeweils Leistungen der Fa. Siemens, Produkt „Magnetom Prisma“.

Die Kompatibilität zwischen den vorgenannten Bestands-Gerätschaften der benannten Studien- und Kooperationspartner und der gegenständlich zu beschaffenden Leistung muss in einer Art und Weise gewährleistet sein, dass zwischen ihnen der Austausch von sowohl bereits bestehenden als auch künftig noch zu entwickelnden innovativen Forschungssequenzen sowie die Vergleichbarkeit der jeweils damit erworbenen Daten sichergestellt ist.

2. Erfüllungszeitraum innerhalb von 18 Wochen ab dem Zeitpunkt der Zuschlagserteilung (bauseitige Vorgabe);

3. Gewährleistungszeitraum zumindest 24 Monate;

4. Reparatur- und Wartungsvertrag;

5. Nachschaffungszeitraum von Verschleiß- und Ersatzteilen für zumindest 10 Jahre ab dem Zeitpunkt der Zuschlagserteilung;

6. Transport der Leistung an den Erfüllungsort und Einbringung der Leistung in den Erfüllungsort;

7. Aufbau, Verkabelung, Installation, Montage der Leistung sowie der Untersuchungs-, Bedien- und Technikräume;

8. Abschirmung des Erfüllungsortes gegen magnetische Störfelder von außen;

9. Versetzung in den betriebsbereiten, normengerechten, gesetzmäßigen und abnahmefähigen Zustand;

10. Abnahme und Endabnahme;

11. Einweisung;

12. Anwender-Schulung und Applikationstraining;

13. Erstellung der Dokumentation.

B) Technische Beschreibung des Auftrags; Mindestanforderungen:

1. 3-Tesla Kernspintomograph, Ganzkörper;

2. Hochleistungsgradientensystem mit einer Gradientenfeldstärke von mindestens 80 mT/m bei einer gleichzeitigen Slewrate von 200 T/m/s pro Achse;

3. garantierte Homogenität des Magnetfelds von 10 cm DSV ≤ 0.001 ppm, 20 cm DSV ≤ 0.02 ppm, 30 cm DSV ≤ 0.1 ppm, 40 cm DSV ≤ 0.2 ppm, 45 cm DSV ≤ 0.5 ppm, 50 cm DSV ≤ 1.5 ppm;

4. Shim mit linearen und nicht-linearen Kanälen;

5. kombinierte Spule für Kopf/Hals mit mindestens 64 Elementen, zur Darstellung von Kopf, Hals und HWS mit mindestens 64 gleichzeitigen Empfangskanälen;

6. zwei unabhängige Transmitterkanäle zur vollen dynamischen RF-Anregung;

7. maximales Patientengewicht von mind. 245 kg;

8. Rechnersystem für die Steuerung des Magnets und die Aufnahme und Rekonstruktion der Daten inkl. Steuerungssoftware und Farbmonitore;

9. Patientenkommunikation inklusive Kopfhörer, visuelle Stimulation und Videoüberwachung;

10. Trigger für die Synchronisierung von Experimenten mit der Durchführung von Sequenzen;

11. Sequenzen:

11.1 Spinecho Sequenzen: single- und multi-echo, inversion recovery; 2D/3D Turbo-Spin-Echo inkl. inversion recovery; simultane Anregung und Auslesung von mehreren Schichten auch für Dixon;

11.2 Gradientenecho Sequenzen: 2D/3D FLASH und TurboFLASH, field mapping, Time-of-flight Angiographie, 2D/3D FISP;

11.3 Echo-planar imaging: Gradientecho Sequenzen für funktionelle Bildgebung inklusive Beschleunigungstechnik (iPAT, multiband, multi-shot EPI, simultane Anregung und Auslesung von mehreren Schichten für EPI und multi-shot EPI);

11.4 Diffusion-imaging Sequenzen: Darstellung/Messung der Diffusionsbewegung der Wassermoleküle in Nervenhirnbahnen in 514 Richtungen;

11.5 Perfusionsbildgebung inklusive Arterial Spin Labeling und Pseudo Continuous Arterial Spin Labeling in 2D/3D inklusive Bewegungskorrektur;

11.6 Sequenzen für Magnetization transfer contrast, susceptibility weighted imaging.

12. Compiler für die Verwendung von Sequenzen, damit der Austausch von Forschungssequenzen und die Vergleichbarkeit der jeweils damit erworbenen Daten gemäß den Mindestanforderungen in Pos. A, Punkt 1 dieser Bekanntmachung gewährleistet wird;

13. Größtmögliche Kompatibilität hinsichtlich Hard- und Software sowie der Verfügbarkeit von Sequenzen zwischen dem gegenständlich zu beschaffenden Leistungsgegenstand und den im Rahmen dieser internationalen, kollaborativen multizentrischen Studien verwendeten Bestands-Kernspintomographen der benannten Studien- bzw. Kooperationspartner;

14. sämtliche Leistungen sind fabrikneu.

C) Die Lieferleistung kann aus nachfolgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:

Die durch die Auftraggeberin als Mindestanforderung bestimmte Kompatibilität zwischen den in dieser Bekanntmachung benannten Bestands-Gerätschaften der Studien- und Kooperationspartner und der durch die Auftraggeberin gegenständlich zu beschaffenden Leistung wird ausschließlich mit dem Produkt "Siemens Magnetom Prisma" der Siemens Healthcare Diagnostics GmbH in einer Art und Weise gewährleistet, dass zwischen ihnen der Austausch von sowohl bereits bestehenden als auch künftig noch zu entwickelnden innovativen Forschungssequenzen sowie die Vergleichbarkeit der jeweils damit erworbenen Daten sichergestellt ist.

Sämtliche in dieser Bekanntmachung weiteren bestimmten Mindestanforderungen werden mit der durch die Siemens Healthcare Diagnostics GmbH, Siemensstraße 90, A - 1210 Wien vertriebenen Leistung „Siemens Magnetom Prisma“ erfüllt bzw. einige dieser in dieser Bekanntmachung bestimmten Mindestanforderungen übererfüllt.

 

 

 

 

 

   

 

Beschaffungsvorhaben Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung
Test
Test

 

Beschaffungsvorhaben Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung
Test
Test


Beschaffungsvorhaben Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung
Test
Test

 

Beschaffungsvorhaben Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung
Test
Test
Nach oben scrollen