Mag.a Gabriele Rathgeb, PhD

Lehrperson in Mitverwendung an der Universität Innsbruck, AHS-Lehrerin

Werdegang

  • Lehramtsstudium Religionspädagogik und Germanistik in Innsbruck
  • Lehrerin an der HTL Innsbruck (Anichstraße) und an der HAK/HASCH Innsbruck
  • Lehrerin am Akademischen Gymnasium Innsbruck
  • Referentin, Trainerin für Selbstmanagement, Kommunikation und Rhetorik in der Erwachsenenbildung und Beraterin/ Moderatorin für Organisationen
  • Leitung von Seminaren und Workshops für Lehrer/innen und Schüler/innen zu den Themen Freiarbeit/ offenes Lernen, Moderation, Schulentwicklung, Unterrichtsbeobachtung u. a.
  • Supervisorin
  • Lehrbeauftragte am Institut für Lehrer/innenbildung und Schulforschung
  • Mitglied der Forschungsgruppe "Personale Bildungsprozesse in heterogenen Gruppen" am Zentrum für Lernforschung in Verbindung mit der Verfassung einer Dissertation

Am ILS seit

Oktober 2002

Aufgabenbereiche am ILS

  • Teamleitung Praktikumssemester
  • Verantwortliche für die Vernetzung interner – externer Lehre (VIEL)
  • Lehre (Basiskompetenzen I und II, Praktikumsbegleitung, Studienabschlussphase)

Forschungsschwerpunkte

  • qualitative Bildungsforschung (Portfolioarbeit)
  • Lernforschung/ Bildungsprozesse in heterogenen Gruppen (Pädagogisch-phänomenologischer Forschungsansatz)

Ausgewählte Publikationen

  • Rathgeb, G. (2013). Das Nicht-Messbare messen? Standardisierung im Deutschunterricht. In: ILSMail, Ausgabe 1, S. 10-11.
  • Rathgeb, G. (2012). Ein Gedicht ist ein Gedicht ist ein Gedicht. Das Unverfügbare achten: Überlegungen und Anregungen aus der Praxis. In: ide. informationen zur deutschdidaktik. Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule. Heft 4, 36. Jahrgang, S. 88-94.
  • Schwarz, J. & Rathgeb, G. (2008). Vom Orient nach Europa. Fächerverbindende Themenportfolios in kollegialer Zusammenarbeit organisieren. In: Schwarz, J., Volkwein, K. &  Winter, F. (Hrsgs.): Portfolio im Unterricht. 13 Unterrichtseinheiten mit Portfolio. Seelze-Velber: Klett Kallmeyer Verlag 2008, S. 119-134.