Ass.-Prof. Mag. Dr. Markus Ammann

Assistenzprofessor

pdf iconCURRICULUM VITAE

Ausbildung

  • Doktoratsstudium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Wirtschaftspädagogik)
  • Studium der Wirtschaftspädagogik

Beruflicher Werdegang

  • Assistenzprofessor am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung (ILS), Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter und Universitätsassistent am Institut für LehrerInnenbildung und Schulforschung (ILS), Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
  • Senior Scientist, Universitätsassistent und Lektor am Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz
  • Universitätsassistent am Institut für Organisation und Lernen (IOL), Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Am ILS seit

  • März 2013

Forschungsschwerpunkte

  • Organisationstheorie der Schule
  • Cross-Border-Learning
  • Leadership in schulischen Transformationsprozessen  

Ausgewählte Publikationen

  • Stakeholderpartizipation in der Schule, Ein Beitrag zu einer Organisationstheorie der Schule aus mikropolitischer Perspektive, Rainer Hampp Verlag, München und Mering, 2009.
  • Über Möglichkeiten, Organisation in der Wirtschaftspädagogik anders zu denken. Ein Beitrag aus der Perspektive poststrukturalistischer Organisationsforschung. In: Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 16, 1-17. Online: www.bwpat.de/ausgabe16/ammann_thoma_bwpat16.pdf , 30. 06. 2009, (gem. mit M. Thoma).
  • Schulentwicklung als Veränderungsprozess, eine strukturationstheoretische Interpretation von Schulentwicklungsprojekten am Beispiel einer Einzelfallstudie. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW), Band 106, Heft 4, S. 557-574, 2010.
  • Cross-Border-Learning – Lernen in grenzüberschreitenden Arrangements am Beispiel des Betriebspraktikums von SchülerInnen. In: Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 17, 1-12. Online: http://www.bwpat.de/ausgabe17/ostendorf_ammann_bwpat17.pdf, 26. 04. 2010, (gem. mit A. Ostendorf).
  • Entwicklung eines Qualitätsmodells für Betriebspraktika, erste empirische Einblicke. In: wissenplus, Sonderausgabe Wissenschaft, Heft 5-10/11,  S. 61 – 66, Manz Verlag, Wien, 2011 (gem. mit M. Thoma).
  • Medien kompetent nutzen: Möglichkeiten zur Sensibilisierung von Schüler/inn/en gegen Cyber-Mobbing. In: wissenplus, Sonderausgabe Wissenschaft, Heft 5-11/12, S. 30–34, Manz Verlag, Wien, 2012 (gem. mit M. Rangger).
  •  Participation in schools – a concept for classification. In: Weber Wolfgang G., Thoma Michael, Ostendorf Annette und Chisholm Lynne (Hrsg.): Democratic Competences and Social Practices in Organizations, S. 47-61, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2012.
  • Vorschläge zur pädagogischen Ausgestaltung einer Schule der 10- bis 14-Jährigen. In: Böheim-Galehr, Gabriele, Beck Erwin, Marte-Stefani Evelyn und Schratz Michael (Hrsg.): Schule der 10- bis 14-Jährigen in Vorarlberg, S. 79-106, Studienverlag, Innsbruck, 2015, (gem. mit M. Schratz, C. Niedermair und K. Engstler)