Innsbrucker Summer School
zu Methoden der empirischen Bildungsforschung 2017
3. bis 7. Juli 2017  I  Universität Innsbruck

   

Die Summer School findet vom 3. bis 7. Juli 2017 an der Universität Innsbruck statt. Sie richtet sich an fortgeschrittene Studierende sowie an (Nachwuchs)Wissenschaftler*innen im Bereich der quantitativen empirischen Bildungs- und Sozialforschung. Bei der Summer School werden drei einführende und ein vertiefender Workshop zu elaborierten statistischen Verfahren der quantitativen Datenauswertung angeboten.

   Broschüre

Die Workshops sind ausgebucht !

 

Workshop 1
Einführung in Strukturgleichungsmodelle
Univ.-Prof. Dr. Alfred Berger, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Innsbruck
Kostenbeitrag für den Workshop: € 40,-

Workshop 2
Fortgeschrittene Anwendungen von Strukturgleichungsmodellen
Dr. Urs Grob, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich
Kostenbeitrag für den Workshop: € 40,-

Workshop 3
Einführung in die Mehrebenenanalyse mit R
Univ.-Prof. Dr. Bertolt Meyer, Institut für Psychologie, Technische Universität Chemnitz
Kostenbeitrag für den Workshop: € 40,-

Workshop 4
‚Rasch skaliert‘ – Einführung in die Item-Response Theorie mit R
Dipl. Psych. Jörg-Henrik Heine, Zentrum für Internationale Bildungsvergleichsstudien, Technische Universität München
Kostenbeitrag für den Workshop: € 20,-


Vortrag
Daten für empirische Forschung aus den Bildungsstandards-Überprüfungen in Österreich
Mag. Konrad Oberwimmer, Department Bildungsstandards & International Assessments ,
Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens