Univ.-Ass. Mag. Dr. Paul Scheibelhofer

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Institut für Erziehungswissenschaft
A-6020 INNSBRUCK – Liebeneggstr. 8
Zi. 02-11 (2. Stock)
Tel: 0043-512-507/40075
E-Mail:
paul.scheibelhofer@uibk.ac.at



Vorträge

 

Tagung: „Migration und Männlichkeiten. Konstruktionen von Geschlecht und Differenz in der Einwanderungsgesellschaft“, Universität Wien, 19.-20.01. 2017

Vortrag: „Prekarisierte Männlichkeiten in der neuen Arbeitswelt“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Jugend im Übergang. Perspektiven auf die Vergesellschaftung junger Menschen“, Inst. f. Soziologie der Universität Wien, 29.11.2016

Vortrag: „Umkämpfte Repräsentationen fremder Männlichkeit in der ‚Flüchtlingskrise'“ im Rahmen der Tagung „Zukunftsweisende Migrationsforschung“ der Arbeiterkammer Wien, 03.-04.11.2016

Vortrag: „Männer im Gleichstellungsprozess: Teil des Problems oder Teil der Lösung?“, bei der Fachtagung „20 Jahre Wiener Gleichbehandlungsgesetz“, veranstaltet von der Wiener Stelle der Gleichbehandlungsbeauftragten, 20.09.2016

Podiumsdiskussion: „LGBTIQ* und Flucht – zwischen Solidarität und Rassismus“, Palais Epstein, 12.09.2016

Workshop: „Wann ist ein Mann ein Mann? Zur Bedeutung von Männlichkeit“, beim Sommercamp der Grünen Jugend, Großschönau, 17.08.2016

Vortrag: „Junge Patriarchen? Migration, Generation und Männlichkeitskonstruktionen“ im Rahmen der Migrationskonferenz „Migration und Generation“, Universität Innsbruck, 23.-25.06.2016

Lehrgang: „Sexuelle Bildung in der Migrationsgesellschaft – Zugänge, Konzepte, Methoden“, Fortbildungsseminar für LehrerInnen, PH Wien, 19.5.2016

Vortrag: „Migration, Differenzierung und Konstruktionen ‚fremder‘ Männlichkeit“ im Rahmen der Ringvorlesung „Migrationsmanagement hinterfragen: Logiken der Differenzierung„, Institut für Internationale Entwicklung, Universität Wien, 26.04.2016.

Podiumsdiskussion: „Was Wäre Wenn? Gleichberechtigung in den Chefetagen“, Veranstalterin: Industriellenvereinigung, Wien 11.04.2016

Vortrag: „Männlichkeiten. Krisen des dominanten Geschlechts?“ Themenabend bei den „Jungen Grünen Landstraße“,Wien 07.03.2016

Vortrag und Diskussion: „Über die politische und mediale Debatte zur ‚Silvesternacht in Köln'“, Veranstalterin: Frauenvernetzungsgruppe für Begegnung und Austausch, Innsbruck 02.03.2016.

Workshop: „Migration–Männlichkeit–Gewalt. Mythen, Erkenntnisse und Konsequenzen für die Jugendarbeit“, Workshop für JugendarbeiterInnen, Z6 – Zentrum für Jugendarbeit, 1.12.2015.

Vortrag: „Männlichkeiten als Thema für die Entwicklungszusammenarbeit. Theorien, Zugänge und Zukunftsperspektiven“ gem. mit Philipp Leeb, Vortrag bei der Austrian Development Agency – ADA, 10.11.2015.

Vortrag: „Migrant + Männlich = Gewalttätig? Mythen, Erkenntnisse und Konsequenzen für die Gewaltprävention“, Enquete zu Gewaltprävention des Landes Tirol, 18.06.2015.

Workshop: “Engaging Men in Gender Equality. Potentials and Pitfalls”, bei „Promoting gender justice for better lives for all – Workshop on Engaging Men and Boys in International Cooperation“, VIDC (Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation), 11.06.2015.

Vortrag: „Mann – Motivation zur Gesundheitsvorsorge“, Eröffnungsvortrag von „MANN + GESUNDHEIT. 2. Interdisziplinärer Kongress zum Thema Männergesundheit“, 25.04.2015.

Vortrag: „Du bist so schwul! Homophobie und Männlichkeit in Schulkontexten“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Sexualität Macht Gewalt“, Gender Studies – Universität Salzburg, 13.04.2015.

Vortrag: „Performing Masculinity – Konstruktion und Krisen von Männlichkeit“, im Rahmen der Ausstellung „Performing Change – Mathilde ter Heijne“, Museum für Neue Kunst Freiburg, 13.02.2015.

Fortbildung: „Männlichkeiten im Schulkontext“, interne Fortbildung für Pädagogen der Herta-Firnberg-Schulen, Wien.

Podiumsdiskussion: „Eva ist emanzipiert, Mehmet ist ein Macho?“, Podiumsdiskussion veranstaltet durch die Caritas-Beratungsstelle DIVAN, 23.10.2014.

Fortbildung: „Migration und Männlichkeit(-skrise)“, Vortrag im Rahmen des Bildungsmoduls „Jugendliche Identitäten und Abwertung“ des Vereins Wiener Jugendzentren, 10.10.2014.

Vortrag: „Who cares? Männerbeteiligung in Familie und Partnerschaft“, bei der Tagung „MÄNNERPOLITIK – Beiträge zur Gleichstellung der Geschlechter“ des österr. Sozialministeriums, 6./7.10.2014.

Vortrag: „Brauchen Buben eine andere Schule? Zugänge einer geschlechtssensiblen Pädagogik für Buben“, Vortrag im Rahmen der Reihe „Bildung-Erziehung-Geschlecht“, VHS Linz, 27.11.2013

Lehrgang: „Jungen als Bildungsverlierer? Kritische Analysen und Folgerungen für eine geschlechterreflektierende Pädagogik“ Lehrgang für PädagogInnen, gem. mit Michael Kurzmann und Elli Scambor (Männerberatung Graz), Pädagogische Hochschule Graz, 12.-13.06.2013.

Vortrag: „Und er bewegt sich doch!? Über Fortschritte und Rückschritte neuer Männlichkeitskonstruktionen“ im Rahmen der Vortragsreihe „Kritische Männlichkeitsforschung“ des Arbeitskreis Emanzipation und Partnerschaft – aep, 11.04.13

Vortrag: „Seilschaft – Begehren – Gewalt. Zur patriarchalen Organisation von Männerbund und Homosozialität“, im Rahmen der Vortragsreihe „Feministische Theorie und Gender Studies“ am Institut für Wissenschaft und Kunst – iwk, 10.04.13

Workshop: „Männlichkeit-Männerbünde-Homophobie-Gewalt“, interne Fortbildung für ReferentInnen der Aids Hilfe Wien, Februar 2013

Vortrag: „Männlichkeit – Gewalt – Männerbund. Über die gesellschaftliche Produktion krisenhafter Männlichkeit“ im Rahmen der 10. Fachtagung des Wiener Netzwerkes gegen Sexuelle Gewalt an Mädchen, Buben und Jugendlichen, 19.-20.11.2012.

Workshop: „Männlichkeitskritik und Gewaltprävention. Zugänge, Methoden und Widersprüche im pädagogischen Umgang mit Männlichkeiten“ Workshop gem. mit Manfred Merčnik (White Ribbon), im Rahmen der 10. Fachtagung des Wiener Netzwerkes gegen Sexuelle Gewalt an Mädchen, Buben und Jugendlichen, Wien, 19.-20.11.2012.

Vortrag: „Räume des Begehrens – Räume der Phobie. Widersprüche männlicher Homosozialität“, bei “Intime Räume“, Tagung des Institut für Medienarchäologie, 30.09.2012

Vortrag: „Begehren, Gewalt und die Krisen des unmarkierten Geschlechts“, im Rahmen der RingVO „Jenseits der Geschlechtergrenzen“, Veranstaltet von AG Queer Studies, Uni Hamburg, 09.05.2012

Vortrag: „How do you recognize a stranger? Wissen, Macht und die Konstruktion ‚fremder Männlichkeit’“, im Rahmen der RingVO „Wissen, Macht, Geschlecht“, Inst. f. Gender Studies, Universität Marburg, 28.06.2011

Vortrag: „Men in Crisis? On Uncritical and Critical Studies of Masculinity“, im Rahmen des Workshop „Joint Degree Gender Studies: International Research and Teaching Perspectives“, Inst. f. Gender Studies, Universität Bochum, 10.12.2011

Vortrag: „Konstruktion und Krisen des „unmarkierten Geschlechts“. Zugänge der Kritischen Männlichkeitsforschung“, im Rahmen der Ringvorlesung „Geschlecht und Erkenntnis“, Inst. f. Gender Studies, Universität Marburg, 07.07.2011

Vortrag: “‚Integration bedeutet Emanzipation!’ Migrationspolitiken und die Regierung fremder Männlichkeit“, im Rahmen der Fachtagung „Migration und Geschlecht – Neue Perspektiven für klassische Forschungsfelder“, Universität Zürich, 12.-13.05.2011

Vortrag: “Migration – Männlichkeit – Gewalt: Dominante Bilder, kritische Zugänge und Fragen für eine antirassistische Männerarbeit“, im Rahmen der „Gender Talk“ Reihe von White Ribbon Österreich, 23.03.2011

Vortrag: “Konstruktionen und Imaginationen von Männlichkeit im Migrationskontext“, Inst. f. Gender Studies, Universität Bochum, 25.11.2010

Vortrag: „Migration, Diversity and Racism in Vienna” im Rahmen von “European Cities Seminar 2010 – Ethnicity in the City”, Multicultural Centre, Bratislava, 14.-18.05.2010

Vortrag: „Intersektionalität, Migration und Männlichkeit. Wege zur Analyse eines komplizierten Verhältnisses“ im Rahmen der Ringlehrveranstaltung „Kann die Migrantin sprechen? Migration und Geschlechterverhältnisse“, Inst. f. Gender Studies, Universität Salzburg, Sommersemester 2010