Univ.-Ass. Bakk. MA Markus Herrmann

 

Forschung

Lehre

Arbeitsschwerpunkte / Curriculum Vitae:

Markus Herrmann (Bakk. phil., MA) ist seit Juni 2016 Universitätsassistent (“prae-doc“) des Lehr- und Forschungsbereiches „Generationenverhältnisse und Bildungsforschung“ an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Er studierte Soziologie an der Universität Wien. In seiner Ausbildung spezialisierte er sich auf den Schwerpunkt „Sozialstruktur & soziale Integration“, sowie auf Bereiche der quantitativ empirischen Sozialforschung und der Soziologie des Antisemitismus. Die daraus hervorgehende Abschlussarbeit widmete sich dem Konzept der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit in der Lebensphase der Jugend.

Während des Studiums absolvierte er u. a. Praktika am Institut für Wissenschaftsforschung und für das Kinderbüro der Universität Wien („KinderuniWien“). Im Zuge seiner Tätigkeit als Kulturvermittler beim Österreichischen Rundfunk versuchte er für einen kritisch-emanzipativen Umgang mit dem Medium Fernsehen zu sensibilisieren. Seine Arbeitsschwerpunkte sind an der Schnittstelle von Gewalt-, Bildungsforschung und Sozialstrukturanalyse verortet.

en