Bernd LedererPD Dr. Dipl.-Päd. Bernd Lederer

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Institut für Erziehungswissenschaft
A-6020 INNSBRUCK – Liebeneggstr. 8
Zi. 02-08 (2. Stock)
Tel: 0043-512-507/40036
E-Mail:
bernd.lederer@uibk.ac.at



 

Publikationen 


Forschungsleistungsdokumentation

Druckversion-pdf

Lederer, Bernd (2015): Definitionen von Bildung. Ein Streifzug durch die Bestimmungsgeschichte eines schillernden Begriffs. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren

Lederer, Bernd (2015): "Kompetenz oder Bildung?. Eine Analyse jüngerer Konnotationsverschiebungen des Bildungsbegriffs und Plädoyer für eine Rück- und Neubesinnung auf ein transinstrumentelles Bildungsverständnis. 2., überarbeitete Version. Harnburg: Tredition

Lederer, Bernd (2015): Quantitative Erhebungsmethoden. In: Hug, T. I Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2015): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. 2., überarbeitete Auflage. Konstanz: UTB, S. 110-133

Lederer, Bernd (2015): Quantitative Auswertungsmethoden. In: Hug, T. I Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2015): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. 2., überarbeitete Auflage. Konstanz: UTB, S. 164-183

Lederer, Bernd (2014): Von der Begrenztheit der Bildungstheorie in Zeiten des Ökonomismus. Replik auf Krassimir Stojanovs Beitrag "Bildung: Zur Bestimmung und Abgrenzung eines Grundbegriffs der Humanwissenschaften". In: Erwägen-Wissen-Ethik (EWE). Forum für Erwägungskultur. Herausgegeben von: F. Benseler, B. Blanck, R. Keil, W. Loh an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn. Stuttgart: Lucius & Lucius Verlagsgesellschaft mbH. Stuttgart 2014, S. 289-291

Lederer, Bernd (2014): "Kompetenz oder Bildung? Eine Analyse jüngerer Konnotationsverschiebungen des Bildungsbegriffs und Plädoyer für eine Rück- und Neubesinnung auf ein transinstrumentelles Bildungsverständnis." Innsbruck: innsbruck university pressliup. Onlinepublikation, Dokument hier

Lederer, Bernd (2014): "Kompetenz oder Bildung?. Eine Analyse jüngerer Konnotationsverschiebungen des Bildungsbegriffs und Plädoyer für eine Rück- und Neubesinnung auf ein transinstrumentelles Bildungsverständnis. Innsbruck: innsbruck university press/iup

Lederer, Bernd (2013) :"Wissen ist Macht!" - Bildung auch? In: Hussl, E. u.a. (Hrsg.): Gaismair-Jahrbuch 2014. Standpunkte. Innsbruck: Studeinverlag; S. 93-99

Lederer, Bernd (2013): Migrationsforschung in der neoliberalen Marktgesellschaft: Eine Kritik an der Vernachlässigung der sozialen Frage in Anlehnung an Walter Benn Michaels. In: Mecheril, P. u.a. (Hrsg.): Migrationsforschung als Kritik? Konturen einer Forschungsperspektive. Wiesbaden: Springer VS, S. 127-139   

Lederer, Bernd (2013): "Bildung: was sie war, ist, sein sollte. Zur Bestimmung eines strittigen Begriffs. Fortsetzung der Diskussion". Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.   

Lederer, Bernd (2013): "Alles Bildung? Über Begriffsverwirrungen, Ähnliches aber nicht Gleiches, oder: Was ist Bildung nicht?.. In: Lederer, Bernd (2013): "Bildung: was sie war, ist, sein sollte. Zur Bestimmung eines strittigen Begriffs. Fortsetzung der Diskussion". Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 11-55

Lederer, Bernd (2013): "Diversity" oder "equality"? Zur Verschärfung sozialer Ungleichheiten durch Diversitätskonzepte. "Diversity" or "equality". The enhancement of social unequality through means of diversity-concepts. In: Diversitas. Zeitschrift für Managing Diversity und Diversity Studies, Heft 5 und 6 (Doppelnummer 1/2013). München, S. 33-38

Lederer, Bernd (Hrsg.) (2012): Diversity is good for business. Oder: Warum Diversity nichts mit sozialer Gerechtigkeit zu tun hat! In: BIWI04. Das Magazin der Fakultät für Bildungswissenschaften an der Universität Innsbruck. Innsbruck: Agentur Taurus, S. 5-7   

Lederer, Bernd (Hrsg.) (2011): "Bildung: was sie war, ist, sein sollte. Zur Bestimmung eines strittigen Begriffs" Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren   

Lederer, Bernd: Der Bildungsbegriff und seine Bedeutungen: der Versuch einer Kompilation. In: Lederer, Bernd (Hrsg.) (2011): "Bildung- was sie war, ist, sein sollte. Zur Bestimmung eines strittigen Begriffs". Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, S. 11-44   

Lederer, Bernd (2011): Wissen ist Macht- und Bildung? In: BIWI03. Das Magazin der Fakultät für Bildungswissenschaften an der Universität Innsbruck. Innsbruck: Agentur Taurus, S. 4-7  

Lederer, Bernd (2010): Quantitative Erhebungsmethoden. In: Hug, T. I Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2010): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. Konstanz: UTB, S. 110-132   

Lederer, Bernd (2010): Quantitative Auswertungsmethoden. In: Hug, T. I Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2010): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. Konstanz: UTB, S. 162-181  

Lederer, Bernd I Hug, Theo I Poscheschnik, Gerald I Perzy, Anton (2010): Literaturhinweise. Titel, auf die im Text verwiesen wurde. In: Hug, T. I Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2010): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. Konstanz: UTB, S. 208-216  

Lederer, Bernd (Hrsg.) (2010): Teil-Nehmen und Teil-Haben. Fußball aus Sicht kritischer Fans und Gesellschaftswissenschaftler. Göttingen: Die Werkstatt    

Lederer, Bernd (2010): Fußball als Teil der individuellen Lebenswelt: Zum Zusammenhang von aktiver Fankultur und Bildung, oder: Was hat Fußball mit Bildung zu tun? In: Lederer, B. (Hg.) (2010): Teil-Nehmen und Teil­ Haben. Fußball aus Sicht kritischer Fans und Gesellschaftswissenschaftler. Göttingen: Die Werkstatt, S. 82-103  

Lederer, Bernd (2010): Ein Parforceritt durch die Erkenntnistheorie. Vertiefungstext zum ersten Kapitel von Hug, T./Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2010): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. Konstanz: UTB; Dokument hier

Lederer, Bernd (2010): Forschungsethik. Vertiefungstext zum ersten Kapitel von Hug, T./Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2010): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. Konstanz: UTB; Dokument hier

Lederer, Bernd (2010): Was ist Wissenschaft? Vertiefungstext zum ersten Kapitel von Hug, T./Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2010): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. Konstanz: UTB; Dokument hier

Lederer, Bernd (2010): Lässt sich meine Frage mit empirischen Mitteln überhaupt beantworten? Das Kriterium der empirischen Bearbeitbarkeit. Vertiefungstext zum zweiten Kapitel von Hug, T./Poscheschnik, G.; unter Mitarbeit von B. Lederer und A. Perzy (2010): Empirisch forschen. Die Planung und Umsetzung von Projekten im Studium. Konstanz: UTB; Dokument hier

Lederer, Bernd (2009): Ein Potpourrie zum Bildungsbegriff. In: BIWIOl. Das Magazin der Fakultät für Bildungswissenschaften an der Universität Innsbruck. Innsbruck: Agentur Taurus, S. 5ff.

Lederer, Bernd (2009): Die Theorie der Unbildung. Eine Sammlung von Zitaten von Konrad Paul Liessmann. In: BIWIOl. Das Magazin der Fakultät für Bildungswissenschaften an der Universität Innsbruck. Innsbruck: Agentur Taurus, S. 14f.

Lederer, Bernd (2009): Was ist eigentlich Bildung? Dokument hier

Lederer, Bernd (2009): Was sind Kompetenzen? Dokument hier

Lederer, Bernd (2009): Was ist Wissenschaft? Dokument hier

Lederer, Bernd (2009): Ein Parforceritt durch die Erkenntnistheorie. Dokument hier

Lederer, Bernd (2009): Ist meine Frage mit empirischen Mitteln überhaupt beantwortbar? Das Kriterium der empirischen Bearbeitbarkeit. Dokument hier

Lederer, Bernd (2009): Grundlagen der Forschungsethik. Dokument hier

Lederer, Bernd (2008): Die Bildung, die sie meinen. Mündiger Mensch oder nützlicher Idiot? Bonn: Pahi-Rugenstein

Lederer, Bernd I Pawlik, Anka (2008): Die Reflexionswerkstatt. Ein Leitfaden für die Bildungspraxis zur Bewältigung von betrieblichen Veränderungsprozessen. DVD und Booklet. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung. BIBB-Veröffentlichung (im Bundesinstitut für Berufsbildung als fertiges Manuskript/Lehr- und Schulungsmaterial vorliegend/erhältlich [z.H. Herr Härtel])

Lederer, Bernd I Pawlik, Anka (2008): Die Reflexionswerkstatt. Ein Leitfaden für die Bildungspraxis zur Bewältigung von betrieblichen Veränderungsprozessen. Bielefeld: Bertelsmann (im Bundesinstitut für Berufsbildung als fertiges Manuskript/Lehr- und Schulungsmaterial vorliegend/erhältlich [z.H. Herr Härtel])

Chisholm, Lynne I Lederer, Bernd (2008): EDIand WPL at the University of Innsbruck and in Austria. In: Employee-Driven-Innovation and workplace learning in small and medium-sized enterprises in Europe, EDI­ network-seminar, University of Aarhus, Denmark, 23.-25. 1. 2008, S. 5-9

Lederer, Bernd I Pawlik, Anka (2007): Die Methode der Reflexionswerkstatt als arbeitsbezogenes Lernkonzept. In: Dehnbostel, P./Lindemann, H.-J./Ludwig, Chr. (Hrsg.): Lernen im Prozess der Arbeit in Schule und Betrieb. Münster usw.: Waxmann, S. 321-336

Lederer, Bernd (2007): Die Reflexionswerkstatt. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, Heft 103/104, 2007,·S. 74-76

Lederer, Bernd (2006): "Prekariat". Vierteljahresschrift für wissenschaftliche Pädagogik, Heft 3, 2006 (Glossar)

Lederer, Bernd (2006): Theoretische Anmerkungen zur Grundlegung des Reflexionskonzepts. DVD "Reflexion". Bann: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Lederer, Bernd (2006): Das Reflexionskonzept. DVD "Reflexion". Bann: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Lederer, Bernd (2006): Reflexion, Bildung und Kompetenz: zum Zusammenhangdreier Grundbegriffe beruflicher Bildung. DVD "Reflexion". Bann: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Lederer, Bernd (2006): Was ist eine Reflexionswerkstatt? DVD "Reflexion". Bann: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Lederer, Bernd (2006): Wann wird eine Reflexionswerkstatt zum Erfolg? DVD "Reflexion". Bann: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Lederer, Bernd (2006): Die Methode der Reflexionswerkstatt als arbeitsbezogenes Lernkonzept. In: Berufliche Bildung, Innovation und Soziale Integration. Dokumentation der 14. Hochschultage Berufliche Bildung auf CD-Rom. Sielefeld: Bertelsmann

Lederer, Bernd (2005): Das Konzept der Lernenden Organisation. Bildungstheoretische Anfragen und Analysen. Dissertationsschrift. Harnburg: Dr. Kovac

Lederer, Bernd I Pawlik, Anka (2004): Wie kann die Kompetenzentwicklung in der beruflichen Bildung zur Gestaltung von betrieblichen Veränderungsprozessen gefördert werden? Ein Konzeptansatz zur Reflexion von Erfahrungen in Veränderungsprozessen. In: Dietzen, A. I Latniak, E. (Hrsg.): Betriebliche Qualifikationsentwicklung in organisatorischen Gestaltungsprozessen. Dokumentation der 13. Hochschultage Berufliche Bildung 2004. Bielefeld: Bertelsmann, 5. 79-97