Auf diesem Bild ist Anna Bergmann zu sehen

Anna Bergmann

Apl. Prof. Dr. Anna Bergmann

Kontakt Vita Forschung Arbeitsgebiete Vorträge/Medien Publikationen

Publikationen

Monographien:

1. Die verhütete Sexualität. Die Anfänge der modernen Geburtenkontrolle. Mit einem Vorwort von Barbara Duden, Hamburg 1992 (Rasch & Röhring Verlag).

Rezensionen u. a. in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Oktober 1992; 1999. Zeitschrift für Sozialgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts 9 (1994), 1 von Gabriella Hauch; The Journal of the German History Society 13 (1995), H. 1, S. 125-127 von Cornelie Usborne; Social History of Medicine (1993), 6.

2. Die verhütete Sexualität. Die medizinische Bemächtigung des Lebens. Mit einem Vorwort von Barbara Duden, Berlin 1998 (Aufbau Taschenbuch Verlag).

3. Mit Ulrike Baureithel: Herzloser Tod: Das Dilemma der Organspende, Stuttgart 1999, 2. Aufl. 2001 (Klett-Cotta Verlag). Von „bild der wissenschaft“ als „Wissenschaftsbuch des Jahres 2000“ ausgezeichnet.

Rezensionen u. a. in: DIE ZEIT vom 7. Okt. 1999; Der Standard vom 16. März 2000; Frankfurter Rundschau vom 18. März 2000; Berliner Zeitung vom 7. Juli 2003

Klimakatastrophen, Pest und Massensterben in Europa: Christliche Angstbewältigung zwischen Rationalität und Opferkult in der Moderne, im Druck in der Reihe „Spektrum Kulturwissenschaften“ (scrîpvaz-Verlag).

4. Der entseelte Patient. Die moderne Medizin und der Tod. Berlin 2004. 455 Seiten (2. durchgesehene und aktualisierte Auflage Franz Steiner Verlag 2014). Rezensionen u. a. in: Süddeutsche Zeitung vom 21. Februar 2005; Frankfurter Rundschau vom 10. März 2005; Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 15.11.2004; Rheinischer Merkur vom 18. Oktober 2004; Die Presse vom 2. April 2005; Österreichische Zeitschrift für Soziologie (3/2005) von Annemarie Schweighofer-Brauer; Sudhoffs Archiv 90 (2006), H. 2 von Marie-Elisabeth Hilger, kuckuck. notizen zu alltagskultur und volkskunde 1 (2005) von Elisabeth List

In Vorbereitung: Eine andere Geschichte der Kindheit. Aufbau-Verlag Berlin.

In Vorbereitung: Lebensverlängerung um jeden Preis? Das ethische Dilemma der Transplantationsmedizin. Hans Huber Verlag.

 

Zeitschriftenartikel:

5. Geburtenrückgang – Gebärstreik. Zur Gebärstreikdebatte 1913 in Berlin, in: Archiv für die Geschichte des Widerstands und der Arbeit (4/1981).

6. Mit Ursula Grell: Entgrenzungen des Gewissens. Das Kranke, das Normale und die Opfer. Die Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (Berlin) stellt ihre Vergangenheit aus, in Niemandsland. Zeitschrift zwischen den Kulturen 8 (1989).

7. Auf Teufel komm raus. Zur Austreibung des Geburtsschmerzes, in: Niemandsland. Zeitschrift zwischen den Kulturen 4 (1989).

8. Die Ehrung der deutschen Humangenetik, in: Blickpunkt, Nr. 385/85 (1989).

9. Die hygienische Ordnung und der rationalisierte Tod, in: metis 5 (10/1996).

10. Sexualhygiene, Rassenhygiene und der rationalisierte Tod – Wilhelm Reichs Vision von einer 'freien' Sexualität', Vorabdruck in: Zeitschrift für Sexualforschung 9 (4/1996).

11. Töten, Opfern, Zergliedern und Reinigen in der Geschichte des modernen Körpermodells, in: metis 11 (1997).

12. Über Fortpflanzungshygiene, Eugenik und Organtransplantation, in: Forum Wissenschaft 16 (1999), H. 3.

13. Fragmentierung und Maschinenlogik in der Transplantationsmedizin, in: Kuckuck. Notizen zu Alltagskultur und Volkskunde 1 (1999): Maschinen.

14. Tabuverletzungen und Schuldgefühle in der Transplantationsmedizin, in: Psychoanalyse - Texte zur Sozialforschung (2000), H. 6.

15. Vom zivilisatorischen Schein des Krieges – Die westliche Medienberichterstattung über den Afghanistan- und Irakkrieg, in: kuckuck. notizen zu alltagskultur und volkskunde 1 (2005): scheinbar.

16. An den Grenzen des Lebens: Zur anatomischen Konzeption des „Körper-Menschen“ und seine Konsequenzen auf die Praxis der Transplantationsmedizin, in: Die Philosophin (31/2005).

17. Organspende zwischen ethischer Pflicht und Tabuverletzung, in: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit 39 (2008), H. 2, S. 78-92.

18. Taboo Transgressions in Transplantation Medicine, in: Journal of American Physicians and Surgeons 13 (2008) H. 2, S. 52-55. http://www.jpands.org/vol13no2/bergmann.pdf

19. Organspende – tödliches Dilemma oder ethische Pflicht?, in: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Parlament, Nr. 20/21 vom 16. Mai 2011, S. 10-15 (Abgedruckt in: Schattenblick – eine elektronische Zeitschrift: http://www.schattenblick.de/infopool/medizin/fakten/m2et0943.html)

20. Töten und Getötetwerden in der deutschen Berichterstattung des Afghanistan- und Irakkrieges, in: Töten: Affekte, Akte, Formen. Special Edition of Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie 20 (2011), H. 2, S. 292-315.

21. Der Tanz aus dem Körper. Tanztrance in Zeiten der Verlassenheit, in: kuckuck. notizen zu alltagskultur und volkskunde: Leib-Eigenschaft 1 (2011), S. 24-29.

22. Nachdruck von: Organspende – tödliches Dilemma oder ethische Pflicht? In: UNIVERSTIAS. Medizin ohne Grenzen? 66 (8/2011), Nr. 782, S. 40-53.

23. Organspende - das Geschäft mit der Nächstenliebe. In: raum & zeit 31 (10/2012), Nr. 179, S. 35-41. Außerdem abgedr. in: UNIVERSITAS 67 (2012), H. 8, S. 42-57.

 24. 1913 – Die Gebärstreikdebatte. In: INDES – Zeitschrift für Politik und Gesellschaft. Heft 2 (2013) (Im Druck).

Aufsätze in Sammelbänden:

25. Frauen, Männer, Sexualität und Geburtenkontrolle. Die Gebärstreikdebatte 1913 in Berlin, in: Karin Hausen (Hg.), Frauen suchen ihre Geschichte, München 1983.

26. Die „Rationalisierung des Geschlechtslebens", in: Johanna Geyer-Kordesch/Annette Kuhn (Hg.), Frauenkörper - Medizin – Sexualität, Düsseldorf 1986. Vorabdruck in: Christine Kulke [Hg.], Rationalität und sinnliche Vernunft, Berlin 1985.

27. Soldaten für die Revolution?, in: Kristine Soden (Hg.), Rosa Luxemburg und ihre Zeit, Berlin 1988 (2. Auflage 1995).

28. Mit Gabriele Czarnowski und Annegret Ehmann: Menschen als Objekte humangenetischer Forschung und Politik im 20. Jahrhundert: Die Geschichte des Kaiser Wilhelm-Instituts für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik in Berlin-Dahlem (1927-1945), in Götz Aly/Christian Pross (Hg.) Der Wert des Menschen. Medizin in Deutschland 1918-1945, Berlin 1989.

29. Mit Bettina Recktor: Die „sexuelle Revolution“, in: Ursula Marianne Ernst, Charlotte Annerl, Werner W. Ernst (Hg.), Rationalität und Gefühl im Geschlechterverhältnis, Pfaffenweiler 1995.

30. Auf Teufel komm raus. Moderne Technologie im Kreißsaal, in: Werner W. Ernst, Annemarie Schweighofer, Claudia von Werlhof (Hg.), Herrenlos. Herrschaft, Erkenntnis und Lebensform, Wien 1995.

31. Die Verlebendigung des Toten und die Tötung des Lebendigen durch den medizinischen Blick, in: Lisbeth N. Trallori (Hg.), Die Eroberung des Lebens, Wien 1996, abgedr. in: Elisabeth Mixa [Hg.], Körper - Geschlecht - Geschichte, Wien 1996.

32. Zur Kultur der Nebenwirkung: Menschenexperimente, Fortschritt und Sexuelle Befreiung, in: Ursula Marianne Ernst (Hg.), Liebe, Technik und Ökonomie, Wien 1996.

33. Sexualhygiene, Rassenhygiene und der rationalisierte Tod – Wilhelm Reichs Vision von einer 'freien' Sexualität', in: Karl Falland, Bernd Nitzschke (Hg.), Der „Fall" Wilhelm Reich. Beiträge zum Verhältnis von Psychoanalyse und Politik, Frankfurt/M. 1997 (Zweitauflage 2002 im Psychosozial-Verlag).

34. Wissenschaftliche Authentizität und das verdeckte Opfer im medizinischen Erkenntnisprozeß, in: Erika Fischer-Lichte, Isabel Pflug (Hg.), Inszenierung von Authentizität, Tübingen - Basel 2000.

35. Die verhütete Sexualität, in: Evá Rásky, Sylvia Groth (Hg.), Sexualitäten, Innsbruck 2001.

36. Der Leichnam als Modell des Lebens, in: Der Architekt 8 (2001): Grenzgänge.

37. Zergliederter Körper – zergliederter Tod. Verkörperung und Entleiblichung in der Transplantationsmedizin, in: Erika Fischer-Lichte (Hg.), Verkörperungen, Tübingen – Basel 2001. Vorabdruck in: Andreas Hölscher (Hg.), Keine Antworten – Reflexionen zum Sterben und Tod, Berlin 2000.

38. Chimärenzeugungen, in: Maria Wolf (Hg.), Optimierung und Zerstörung, Innsbruck 2000.

39. Einsamkeitsverhältnisse und ihre soziale Bewältigung im ausgehenden Mittelalter und der Frühen Neuzeit, in: Elisabeth Katschnig-Fasch u. a. (Hg.), Einsamkeiten, Wien 2001.

40. Massensterben und Todesangst im 17. Jahrhundert: Zur rituellen Leichenzergliederung im Anatomischen Theater, in: Theatralität und die Krise der Repräsentation. DFG-Symposion, hrsg. v. Erika Fischer-Lichte, Stuttgart – Weimar 2001.

41. Tödliche Experimente in Kolonialgebieten: Die Lepraforschung des Arztes Eduard Arning auf Hawaii (1883-1886), in: Heyden van der, Ulrich/Zeller, Joachim (Hg.): „... Macht und Anteil an der Weltherrschaft“. Berlin und der deutsche Kolonialismus, Berlin 2005.

42. Geschlechterbilder und Gewaltdarstellungen in der westlichen Medienberichterstattung über den Afghanistan- und Irakkrieg, in: Waltraud Ernst/Ulrike Bohle (Hg.): Geschlechterdiskurse zwischen Fiktion und Faktizität. Münster 2006.

43. An den Grenzen des Lebens: Zur anatomischen Konzeption des „Körper-Menschen“ und seine Konsequenzen auf die transplantationsmedizinische Praxis, in: Grenzen & Differenzen. Zur Macht kultureller Grenzziehungen, hrsg. von Thomas Hengartner und Johannes Moser, Leipzig 2007.

44. Wissenschaftliche Authentizität und das verdeckte Opfer im medizinischen Erkenntnisprozeß, in: Inszenierung von Authentizität, hrsg. v. Erika Fischer-Lichter, Christian Horn, Isabel Pflug u. Matthias Warstat, Tübingen – Basel 2007 (2. Aufl.), S. 323-350.

45. Labor und Bühne: Mediziner Erkenntnisforschritt im Anatomischen Theater, in: Graumann, Sigrid/Grüber, Katrin (Hg.): Grenzen des Lebens. Münster – Hamburg – London 2007, S. 45-60.

46. Medical progress and “Crimes against life”: Medical Experiments on Human Beings in Nineteenth- and Twentieth-Century Germany, in: Blécourt, Willem de (Hg.): Histories of Women, Tales of Gender. Amsterdam 2008, S. 59-75.

47. Konsequente Medizin, in: Dombois, Florian/Ofosu, Yeboaa/Schmidt, Sarah (Hg.): Genau. Leicht. Konsequent. Schwabe Verlag: Basel 2009, S. 273-298.

48. „Neue Männer braucht das Land...“, „die neue Freiheit kam mit Lippenstiften...“: Die Darstellung von Gewalt und Geschlechterbildern in der westlichen Berichterstattung über den Afghanistan- und Irakkrieg, in: Isop, Utta/Ratkovic, Viktorija/ Wintersteiner, Werner (Hg.): Spielregeln der Gewalt. Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Friedensforschung. Bielefeld: transcript 2009, S. 243-263.

49. Organspenden zwischen animistisch-magischen Todesvorstellungen und medizinischer Rationalität, in: Klinger, Cornelia (Hg.): Perspektiven des Todes in der modernen Gesellschaft. Wien – Berlin: Böhlau – Akademie Verlag 2009 (Wiener Reihe: Themen der Philosophie, Bd. 15), S. 24-55.

50. Gewalt und Männlichkeit: Wahrnehmungsmuster „des Fremden“ und „des Eigenen“ in der deutschen Berichterstattung über den Afghanistan- und Irakkrieg, in: Thomas, Tanja/Virchow, Fabian/Thiele, Martina (Hg.): Medien – Krieg – Geschlecht. Affirmationen und Irritationen sozialer Ordnungen. Verlag für Sozialwissenschaften 2010, S. 126-145.

51. Der zerlegte Körper im Spannungsfeld von Säkularisierung und Magie: Animistische Vorstellungen in der Kulturgeschichte der Transplantationsmedizin, in: Schramm, Hilmar/Schwarte, Ludger/Lazardzig, Jan (Hg.): Theatrum Scientarum: Spuren der Avantgarde. Theatrum anatomicum. Bd. 5. Berlin 2011, S. 285-312.

52. Medizinische Inszenierungen des Sieges über den Tod, in: Fahlenbock von, Michaela/Madersbacher, Lukas/Schneider, Ingo (Hg.): Inszenierungen des Sieges – Sieg der Inszenierung. Studienverlag. Innsbruck 2011, S. 27-40.

 53. „Rasse“ und Raum in Thilo Sarrazins Schrift Deutschland schafft sich ab, in: Bruns, Claudia (Hg.): „Rasse“ und Raum. Dynamiken, Formationen und Transformierung anthropologischen Wissens im Raum. Wiesbaden 2013 (Trierer Beiträge zu den historischen Kulturwissenschaften), S. 22-45.

54. Genealogien von Gewaltstrukturen in Kinderheimen. In: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften 25 (2014), H. 1, S. 82-116.

55. Die Geschichte der Geburt – Eine Körper- und Kulturgeschichte. In: Österreichische Hebammenzeitung 20 (2014), H. 1, S. 16-19.

56. Zur Reaktualisierung eines rassistischen Bevölkerungsdiskurses – Thilo Sarrazins Schrift „Deutschland schafft sich ab“. In: Appelt, Erna; Gatt, Sabine; Jarosch, Marion; Kogler, Nina: Interdisziplinäre Perspektiven der Geschlechterforschung. Innsbrucker Gender Lectures II. Innsbruck 2013, S. 69-99.

57. Am Vorabend einer neuen Sexualmoral. Die Debatte um den "Gebärstreik" im Jahr 1913. In: INDES. Zeitschrift für Politik und Gesellschaft 2 (2013), H. 2, S. 90 – 97. (Gekürzte Fassung abgedr. in: taz.de vom 13.07.2013. http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?ressort=me&dig=2013%2F07%2F13%2Fa0174&cHash=56f9040a9060de4115092d68c58c5ab1

Lexikonartikel

58. Morel, Benedict Augustin (1809-1873), in: Personenlexikon der Sexualforschung, hrsg. von Volkmar Sigusch und Günter Grau. Campus: Frankfurt - New York 2009, S. 527-532.

 

Autorin von Features beim Sender Freies Berlin

59. Geburtenkontrolle im Berlin der zwanziger Jahre, in: Wendepunkt vom 19.11.1981, Redaktion: Marianne Wagner

60. Mit Hilde Sabine Heim: Grenzüberschreitungen. Als Mann geboren – zur Frau geworden? Zur Geschichte der operativen Geschlechtsumwandlung, in: Zeit für Sie vom 23.3.1982, Redaktion: Tina Stock

61. Mit Beate Frilling: Eifersucht, in: Plattensprünge vom 5.6.1982, Redaktion: Marianne Wagner