Workshop 5

Advanced R: Prozesse, Performanz und Pakete

Thomas Kiefer Dipl. Math.
Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation & Entwicklung des österreichischen Schulwesens, Salzburg

2. Juli, 8.30 Uhr bis 3. Juli 2020, 15.00 Uhr

 

Längst hat sich R als flexibles und alltagstaugliches Analysewerkzeug in den Sozial- und Geistes­wissen­schaften etabliert. Aufgrund des nichtkommerziellen Charakters der Programmierumgebung und der Menge verfügbarer R-Pakete zu modernen Analysemethoden, die von der Community entwickelt und den Anwender/innen bereitgestellt werden, nimmt das Interesse an R fortschreitend zu.

Dieser Workshop gibt einen vertiefenden Einblick in die alltägliche professionelle Arbeit mit der Programmierumgebung. Dabei wird das Verständnis über die grundlegenden Elemente und Eigenschaften der Programmiersprache geschärft und bewährte Praktiken bzgl. Coding Style und Project Workflow präsentiert. Anschließend befassen wir uns genauer mit Rechenprozessen, Datenstrukturen und Funktionen von und in R und erstellen hoch performante R-Syntax. Schließlich bündeln wir unsere Erkenntnisse zu einem CRAN-fähigen R-Paket, welches wir angemessen mit Hilfeseiten und einer Vignette dokumentieren.

Der Workshop richtet sich an fortgeschrittene R-Anwender/innen, die bereits eine gewisse Menge an R-Syntax-Zeilen selbst verfasst haben, sich dadurch einen guten Einblick in R erarbeiten konnten, und nun tiefer in die Sprache eintauchen wollen, um neue Strategien zum Lösen spezifischer Fragestellungen kennen zu lernen. Entwickler/innen mit Erfahrung in anderen Programmiersprachen können diesen Workshop als eine Art Crash-Kurs für das Arbeiten mit R verstehen.

Verwendete R-Pakete:

tba.

Es wird eine aktuelle Installation von R, RStudio und von Rtools (für Windows) bzw. Xcode (für Mac) empfohlen.

 

Kostenbeitrag für den Workshop:

Reduzierte Teilnahmegebühr für Studierende (BA, MA, PhD): € 70.-
Reguläre Teilnahmegebühr: € 110.-

Nach oben scrollen