Mag. Mag. Ina Friedmann friedmann

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Institut für Erziehungswissenschaft
A-6020 INNSBRUCK – Liebeneggstr. 8
Tel: 0043-512-507/4044
E-Mail: ina.friedmann@uibk.ac.at






Vorträge

 

Hans Asperger und die Heilpädagogische Abteilung der Wiener Universitätskinderklinik. Konzepte und Kontinuitäten, Tagung Medizinische Fachgesellschaften im Nationalsozialismus – Bestandsaufnahme und Perspektiven, 8.-9.10.2013, veranstaltet vom Institut für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, RWTH Aachen (Publikation in Vorbereitung)

gemeinsam mit Karl R. Krierer: Alexander Conze in Wien (1869-1877), 15. Österreichischer Archäologentag, 27.2.-1.3.2014, Institut für Archäologien, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

„Qui tacet consentit.“ Alexander Conze und Wilhelm Bode im Spiegel ihrer Korrespondenz, Tagung Netzwerke der Altertumswissenschaften im 19. Jahrhundert, 30.-31.5.2014, veranstaltet von Karl R. Krierer und Ina Friedmann, Wien (Publikation in Vorbereitung)

„Es handelte sich um einen sonderlinghaften, triebhaft veranlagten Knaben“. Beispiele heilpädagogischer Gutachten für das Wiener Jugendgericht während der Jahre 1920 bis 1970, Tagung Geschichten von Gesundheit und Krankheit: Gesellschaft und Psychiatrie in Österreich 1945- ca. 1970, 19.-21.6.2014, veranstaltet vom Verein für Sozialgeschichte der Medizin, Krems/Donau (Publikation in Vorbereitung)

„Die Bewertung gesellschaftlicher ‚Brauchbarkeit‘ von Kindern und Jugendlichen in den Krankengeschichten der Heilpädagogischen Abteilung der Universitätskinderklinik zwischen 1920 und 1970“, 10. Österreichischer Zeitgeschichtetag, 29.9.-1.10.2014, Institut für Geschichte, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

„Die Karriere des Wiener Prähistorikers Richard Pittioni (1906–1985) zwischen 1937 und 1950“, 8. Deutscher Archäologiekongress, 6.-10.10.2014, Berlin