Modellbau

Grundlagen der Baukonstruktion

Wintersemester 2005/2006

Aufgabenstellung:

Entwicklung und Bau eines Einfeldträgers

Modellbau und anschließende Belastungsprobe

Vorgaben:

  • Auflagerpunkte: 2
  • Material wird vom Institut zur Verfügung gestellt
  • Holzdimensionen: 15 x 15, 10 x 15 und 10 x 10 mm
  • Druckplatte: 200 x 200 mm
  • Sonstige Materialien: Leim, Nägel, Schnüre, Schrauben
  • Arbeitszeit im Labor: 4 Stunden

Beschreibung:

Ein Einfeldträger mit einer freien Spannweite von 1,2 m ist so zu bauen, dass er im Belastungsversuch das bestmögliche Verhältnis von Bruchlast zu Eigengewicht aufweist. Es handelt sich um ein Holzmodell, bei dem das Tragsystem frei bestimmbar ist. Die Breite des Modells darf frei gewählt werden, es ist aber in Feldmitte des Trägers eine Holzplatte (20x20 cm) so einzubauen, dass darauf der Pressenstempel für den Belastungsversuch angebracht werden kann.

Abgabe:

Termin für die Abgabe bzw. die Belastungsversuche ist Dienstag, der 10.1.2006 und 17.1.2006

Beurteilung:

Die Benotung für diese Übung setzt sich aus folgenden Kriterien zusammen: Idee, Kreativität, Qualität des Modells und dem Verhältnis von Bruchlast zu Eigengewicht.

Die Ergebnisse:

Die Ergebnisse (pdf 55 kb) der Übung Baukonstruktion nach den Belastungstesten im Jänner 2006 

Die Spitzenreiter:

1. Hartmann Paul, Kalb Mario

Modellgewicht: 1,360 kg, Belastung: 935 kg, Ergebnis: Die Konstruktion hielt dem 688-fachen Eigengewicht stand !!!Hartmann, Kalb

Hartmann, Kalb

2. Gruber Bernhard, Oberkofler Jutta

Modellgewicht: 1,176 kg, Belastung: 587 kg, ergibt Verhältniszahl von 499 !!

Gruber, Oberkofler

Gruber, Oberkofler

3. Le Leve Clemens, Meyer Andreas

Modellgewicht: 1,394 kg, Belastung: 573 kg, ergibt Verhältniszahl von 411 !

LeLevé, Meyer

LeLevé, Meyer