uni innsbruck | gut draufGesundheitstipp der Woche (KW 48 / 2015)

Verschaffen Sie sich mehr Luft
Orange

Liebe MitarbeiterInnen!

Im Alltag atmen wir nervös, flach oder hektisch – und verlieren viel Energie. Hier einige Tipps für gesundes Atmen.

Voll atmen

Im aufrechten Sitz die Hände auf den Bauch legen, tief und bewusst einatmen, langsam und fließend ausatmen. Spüren Sie das Heben und Senken des Bauchs beim Ein- und Ausatmen. Dann die Hände auf die unteren Rippen legen, deren seitliches Ausdehnen und Zurückziehen fühlen. Anschließend platzieren Sie die Hände einmal unterhalb der Schlüsselbeine und spüren das Heben und Senken des Brustkorbs, ohne die Schultern hochzuziehen.

Energie tanken

Aufrecht und schulterbreit stehen, die Füße parallel, die Arme hängen locker, einatmen. Beim Ausatmen entspannen Sie sich und sinken weich in die Knie. Im weiteren Verlauf schwingen Sie Ihren Körper auf und ab, die Füße fest am Boden. Nach zwei Minuten legen Sie Ihre Hände auf den Bauch und spüren nach.

Ärger loswerden

Zur Abkühlung bei Wut und Ärger: Im Stehen oder aufrechtem Sitz tief und kräftig einatmen und die gesammelte Luft mit einem hörbaren und energischen „Ha!“ ausatmen. Die Arme dabei nach vorn stoßen.

Quelle: https://www.bosch-bkk.de/media/bkk_medien/20_leistungen/40_vorsorge_und_gesundheit/gesundheitstipps/Bosch_BKK_Gestipp_03-12_Atmen.pdf