uni innsbruck | gut draufGesundheitstipp der Woche (KW 20 / 2015)


OrangeDen Urlaub optimal gestalten

Liebe MitarbeiterInnen!

Planen Sie Ihren Urlaub
Schon das gemeinsame Planen – ob mit PartnerIn oder/und Kindern – weckt die Urlaubsvorfreude. Stellen Sie ein Programm zusammen, das auch Alternativen (z. B. bei Schlechtwetter) berücksichtigt.
Fragen Sie Ihre Kinder, was sie gerne im Urlaub machen, wo sie hinfahren oder was sie besichtigen möchten.

Raus aus der Routine
Auch für den Urlaub gilt: Durchbrechen Sie die Routine! Probieren Sie Neues! Also keine Urlaubs-/Ausflugsziele, die Sie unter dem Jahr auch aufsuchen oder Lokale, in die Sie sonst auch einkehren. Den Reiz eines Urlaubs – ob zu Hause oder in einem exotischen Land – macht das Unbekannte, das Neue aus. Das Urlaubsprogramm sollte also nicht eine Sammlung an Bekanntem sein.

Urlaub ist Urlaub, Arbeit ist Arbeit

Gerade im Urlaub liegt oft die Versuchung nahe, die eigene Erreichbarkeit im Büro mitzuteilen. Dieses Angebot wird dann natürlich gerne (und häufig) beansprucht. Und mit jedem Anruf aus dem Büro und jedem Gedanken an die Arbeit schwindet der Erholungswert. Ob für den Urlaub zu Hause oder für die Fernreise - es gilt: Urlaub ist Urlaub ist Freizeit ist Erholung! Geschäftliche Gespräche und Kontakte sind auf ein Minimum zu reduzieren und am besten überhaupt zu unterbinden.

Erholungstag(e) gönnen
Urlaub kann Abenteuer, sportliche Betätigung, Ausflüge bedeuten - die Präferenzen sind unterschiedlich. Aber mindestens ein Tag, der ausschließlich Ihnen selbst, Ihrer Erholung, Ihrer Entspannen dient, sollte in keinem Urlaub fehlen. Auch hier ist Routine zu vermeiden: Gönnen Sie sich eine besondere Form der Entspannung, einen Wellnesstag oder einen Tag auf der Alm - wie auch immer Sie diesen gestalten.

Ein Tag mit Freunden

So, wie ein Erholungstag sollte auch mindestens ein Tag mit Freunden in der Urlaubsplanung berücksichtigt werden. Freunde bereichern unser Leben und steigern damit unsere Lebensqualität. Planen Sie Unternehmungen mit Ihren Freunden (eine Radtour, eine Wanderung, gemeinsam Kochen oder ein gemeinsamer Ausflug) oder überraschen Sie sie. Denn gemeinsame Unternehmungen fördern die Verbundenheit.

Ein außergewöhnliches Erlebnis
Ein außergewöhnliches Vorhaben sollte auch auf Ihren Urlaubsplan gehören! Es sollte ein außergewöhnliches Erlebnis, an das Sie sich auch nach vielen Jahren noch gerne zurückerinnern und das Sie schon immer mal erleben, ausprobieren, unternehmen wollten, beinhalten.

Hier noch ein paar weitere Ideen für Ihren Urlaub:

  • ein paar Tage in einem Baumhaus, einem Baumhaus-Hotel oder Baumhaus-Dorf
  • eine Fluss-Schifffahrt
  • eine Pilgerreise
  • eine Bergwanderung über mehrere Tage mit Übernachtungen in Schutzhütten
  • eine lange Fahrradtour
  • eine Entdeckungsfahrt mit einem gemieteten Wohnmobil
  • mit dem Auto mehrere Pässe überqueren und andere Länder besuchen
  • zurückgezogen auf einer Almhütte wohnen
  • eine Trekkingtour mit Lama oder Pferd
  • eine Genussreise (von Feinschmeckerlokal zu Feinschmeckerlokal, z. B. in Italien)
  • ein großes Sportereignis (Olympia, Fußballweltmeisterschaft etc.)
  • Sprachferien oder Urlaubsworkshops (an einem Urlaubsort unter Anleitung etwas erlernen, z. B. Töpfern in der Toskana, Überlebenstraining)
  • eine Fotosafari
  • ein paar Tage mit Einheimischen in einem abgeschiedenen Dorf leben
  • eine Auszeit in einem Kloster (unabhängig von der Religionszugehörigkeit)
  • eine Heißluftballonfahrt
  • an einem Bergsee zelten
Wo und wie auch immer Sie Ihren Urlaub verbringen werden - genießen Sie ihn!


Quelle: http://autonomtalent.com/main.asp?VID=1&kat1=84&kat2=518&kat3=&Text=&GenLiPage=&NID=232