Mobbingprävention


Nur eine Organisation, in der laut gedacht, offen geredet und ehrlich gestritten wird, bietet die Voraussetzung dafür, dass Mobbing entgegengetreten wird!

 


Verhindern oder zumindest Abstellen von Mobbing sollte auf zwei Ebenen passieren:*

 

1. Im Einzelfall

Das richtige und rasche Einschreiten im Einzelfall wirkt auf präventiv gegen Mobbing

 

2. Auf genereller Ebene

    Dabei stehen Organisationen verschiedene Möglichkeiten offen

  • Allgemeine Aufklärung zB durch
    • Informationen in internen Medien
    • Informationen bei Betriebsversammlungen
    • Informationsveranstaltungen
  • Individuelle Schulungen
    • der Führungskräfte
    • der MitarbeiterInnen
    • der Interessenvertretungen (Betriebsräte)
  • Förderung und Bewahrung eines konstruktiven Betriebsklimas durch
    • partnerschaftliche Kommunikationskultur
    • regelmäßige MitarbeiterInnengespräche
    • Abklären der Gründe für das Ausscheiden von MitarbeiterInnen
    • Erforschen der Ursachen für hohe Personalfluktuation in Bereichen/Abteilungen/Instiuten
  • Organisatorische Maßnahmen wie
    • Formulieren und Kommunizieren der organisationsinternen Wertvorstellungen
    • klare Zielvorgaben
    • Schaffen durchschaubarer Hierarchien und Verantwortlichkeiten
    • eindeutige Zuständigkeiten der MitarbeiterInnen
    • Schaffen von Anlaufstellen bei Mobbing
    • Abschluss einer entsprechenden Betriebsvereinbarung

 * vgl dazu auch Smutny/Hopf, Ausgemobbt, Manz 2003