Veranstaltungen


  • 63. Innsbrucker Gender Lecture mit Michelle Cottier (26. Januar 2021)
    Am 26. Januar 2021 fand die 63. Innsbrucker Gender Lecture mit dem Titel "Elternschaft im Recht jenseits von Heterosexualität und Zweigeschlechtlichkeit als Norm" statt. Gesprochen haben Michelle Cottier von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Genf, Michael Ganner (Kommentar) und Caroline Voithofer (Moderation) von der Universität Innsbruck.
  • 64. Innsbrucker Gender Lecture mit Elisabeth Sandler (23. März 2021)
    Am 23. März 2021 fand die 64. Innsbrucker Gender Lecture mit dem Titel "LGBTQ+ Inklusion an Universitäten: Zeugnisse und Empfehlungen aus der „Out at Cambridge“ Studie" statt. Gesprochen haben Elisabeth Sandler vom Department of Sociology und der lgbtQ+@cam-Initiative der University of Cambridge, Claudia Posch (Kommentar) und Karoline Irschara (Moderation) von der Universität Innsbruck.
  • Virtuelle Vortragsreihe: La Nueva Marea Feminista (von 27. April 2021 bis 08. Juni 2021)
    Der Feminismus hat in den letzten Jahren in unterschiedlichen Formen und Medien einen zentralen Platz in der öffentlichen Debatte erlangt. In Lateinamerika ist die feministische Agenda vor dem Hintergrund aktueller sozialer Proteste relevanter denn je. Diese Vortragsreihe bringt prominente Stimmen aus verschiedenen Regionen Lateinamerikas zusammen, um die Vielfalt der feministischen Bew
  • CGI-Sommerkolloquium (25. Mai 2021)
    Am 25. Mai 2021 fand das CGI Sommerkolloquium statt. Am Programm des virtuellen Treffens standen Berichte und Neuigkeiten aus dem CGI, die Begrüßung der 27 neuen Mitglieder, Einblicke in die aktuelle Arbeit der Forschungsgruppen und Terminhinweise für die kommenden Monate. Danke für die zahlreiche Teilnahme!
  • 65. Innsbrucker Gender Lecture mit Claudia Opitz Belakhal (15. Juni 2021)
    Am 15. Juni 2021 fand die 65. Innsbrucker Gender Lecture mit dem Titel "Feminismus, Geschlechterdebatten und die Zukunft der Geschlechtergeschichte" statt. Gesprochen haben Claudia Opitz Belakhal vom Department Geschichte der Universität Basel, Kordula Schnegg (Kommentar) und Maria Heidegger (Moderation) von der Universität Innsbruck.
  • 66. Innsbrucker Gender Lecture mit Brigitte Bargetz (06. Juli 2021)
    Am 06. Juli 2021 fand die 66. Innsbrucker Gender Lecture mit dem Titel "Das Persönliche = politisch = männlich? Affektive Ökonomien der Aufmerksamkeit" statt. Gesprochen haben Brigitte Bargetz vom Institut für Sozialwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Verena Sperk(Kommentar) und Paul Scheibelhofer (Moderation) von der Universität Innsbruck.
  • Impressionen zur CGI-Klausurtagung am 08.Oktober 2021
    Ein paar fotografisch festgehaltene Impressionen zu unserer produktiven Klausurtagung vorletzten Freitag. Danke an alle, die dabei waren und ihre Ideen mit uns ausgetauscht haben! Ein Höhepunkt war der Dank an die langjährige FP-Leiterin Kordula Schnegg.
  • Rückblick auf den CGI-Einstandsumtrunk am 13. September 2021
    Danke an alle, die bei unserem gelungenen CGI-Einstandsumtrunk zu Ehren der beiden neuen Universitätsprofessorinnen Gundula Ludwig und Levke Harders dabei waren! Es war ein schöner Abend des gemeinsamen Austausches und des gegenseitigen Kennenlernens.
  • 67. Innsbrucker Gender Lecture mit Jin Haritaworn (12. Oktober 2021)
    Am 12. Oktober 2021 fand unter dem Titel "Von Corona-Rassismus zu Abolitionismus: Queere Präfigurationen jenseits des racial Kapitalismus" mit Jin Haritaworn von der York University Toronto/Kanada, Vanessa Thompson von der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder (Kommentar) und Gundula Ludwig (Moderation) von der Universität Innsbruck die 67. Innsbrucker Gender Lecture statt.
  • 68. Innsbrucker Gender Lecture mit Doris Weichselbaumer (16. November 2021)
    Am 16. November 2021 fand unter dem Titel "Was wissenschaftliche Experimente über Diskriminierung bei der Stellenbesetzung verraten" die 68. Innsbrucker Gender Lecture mit Doris Weichselbaumer vom Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Link, Manfred Auer (Kommentar) und Veronika Eberharter (Moderation) von der Universität Innsbruck statt.
Nach oben scrollen