Mitglied des FZ Medical Humanities

 

Ulli Weisz, Human- und Sozialökologin

Mag. Dr. Ulli Weisz forscht und lehrt am Institut für Soziale Ökologie Wien der Interdisziplinären Fakultät für Forschung und Fortbildung (IFF) der Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Wien, Graz.

Dr. phil. in Human- und Sozialökologie, Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Wien Graz
Mag. rer. nat. in Ökologie/Sozioökonomie, Universität Wien
Diplom für Allgemeine Krankenpflege, Landeskrankenhaus und Universitätskliniken Innsbruck

Kontakt

Institut für Soziale Ökologie
Interdisziplinäre Fakultät für Forschung du Fortbildung (IFF), Standort Wien
Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Wien, Graz
Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien
E-mail:
ulli.weisz@aau.at
Tel.: 01/522 000
413
www.aau.at/sec

 

Forschungsfeld

Umwelt und Gesundheit

Forschungsinteressen und Forschungsschwerpunkte

Mich beschäftigen Zusammenhänge zwischen nachhaltiger Entwicklung, Umwelt und Gesundheit. Ich stelle Fragen nach Synergien und Widersprüchen zwischen Umwelt- und Gesundheitsanliegen auf unterschiedlichen Ebenen. Schwerpunkte meiner Forschung sind Gesundheitsorganisationen in ihrer Rolle als Betroffene und Verursacher von Umweltproblemen, Anpassung an den Klimawandel und Nutzen von Klimaschutz für die Gesundheit.

Mein besonderes Interesse gilt dem Krankenbehandlungs- und Ernährungssystem mit ihren engen Schnittstellen zwischen Gesellschaft und Natur. Grundsätzliche Fragestellungen zu gezielten Interventionen in menschliche Körper (biologischer Metabolismus) und deren Bedeutung für den gesellschaftlichen Material- und Energieverbrauch (gesellschaftlicher Metabolismus) sowie zur Sonderrolle der menschlichen Natur in der Nachhaltigkeits- und Gesundheitsforschung leiten meine Arbeit. Mein akademischer Hintergrund als Human- und Sozialökologin und meine Berufserfahrung als Krankenschwerster helfen mir in der inter- und transdisziplinären Bearbeitung der Themen meines Forschungsfelds.

 

5 Ausgewählte Publikationen

Weisz, U. (2016). Zur Arbeit an der Natur im Krankenhaus. Perspektiven nachhaltiger Krankenbehandlung. In: Barth, T., Jochum, G., Littig, B. (Hg.). Nachhaltige Arbeit? Soziologische Beiträge zur Neubestimmung der gesellschaftlichen Naturverhältnisse. Frankfurt/M: Campus Verlag: 267-288

Weisz, U. und Haas, W. (2016). Health through socioecological lenses - a case for sustainable hospitals. In: Haberl, H., Fischer-Kowalski, M., Krausmann, F., Winiwarter, V. (Eds.). Social Ecology: Society-Nature Relations across Time and Space. Springer International Publishing Switzerland: 559-576

Ekmekcioglu, C., Wallner , P., Kundi, M., Weisz, U., Haas, W., Hutter, H.P. (2016). Red meat, diseases and healthy alternatives: A critical review. In: Critical Reviews in Food Science and Nutrition: http://dx.doi.org/10.1080/10408398.2016.1158148

Haas, W., Weisz, U., Maier, P., Scholz, F. (2015). Human Health. In: Steininger, K., König, M., Bednar-Friedl, B., Kranzl, L., Prettenthaler, F. (ed.). Economic Evaluation of Climate Change Impacts: Development of a Cross-Sectoral Framework and Results for Austria. Springer: 191-213

König, M., W. Loibl, R. Steiger, H. Aspöck, B. Bednar-Friedl, K.M. Brunner, W. Haas, K.M. Höferl, M.Huttenlau, J. Walochnik, Weisz, U. (2014). Der Einfluss des Klimawandels auf die Anthroposphäre. In: Österreichischer Sachstandsbericht Klimawandel 2014 (AAR14). Austrian Panel on Climate Change (APCC), Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien, Österreich: 641–704

 

Laufende Projekte

HealthFootprint. Carbon footprint of the Austrian health sector.
2017-2019. KLIEN Austrian Climate Research Programme

APCC SRH. Special Report Gesundheit, Demografie, Klimawandel, Austrian Panel on Climate Change
2017-2018. KLIEN Austrian Climate Research Programme

CARE & HEAT. How do citizens and health professionals cope with heat waves in caring situations? 2016-2017. BMWFW Programm Top Citizen Science
https://www.aau.at/care-and-heat/

 

Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

ClimbHealth. Climate and health co-benefits from changes in urban mobility and diet.
2014-2016. KLIEN Austrian Climate Research Programme (Publikationen in Arbeit)
http://climbhealth.ccca.at/

Sustainable Care. Gesundheits- und KrankenpflegeschülerInnen erforschen die Potenziale einer nachhaltigen Sorgekultur.
2014-2016. BMWFW Programm Sparkling Science: https://www.youtube.com/watch?v=Cwj4rMs848A,
http://www.uni-klu.ac.at/pallorg/inhalt/2282.htm

Anpassung an den Klimawandel. Handlungsempfehlungen zur Anpassung an den Klimawandel in Österreich. Aktivitätsfelder: Gesundheit, Natürliche Ökosysteme und Biodiversität, Verkehrsinfrastruktur. Vorbereitung eines Policy Papers des BMLFUW
2009-2010. BMLFUW KLIEN

Das nachhaltige Krankenhaus. Machbarkeit, Erprobung, Transfer, Reflexion (Projektreihe)
2004 -2011. BMVIT, Programm Nachhaltiges Wirtschaften, Programmlinie Fabrik der Zukunft

 

Ulli Weisz, 17. März 2017