Mitglied des FZ Medical Humanities

 

 

Martina Rabensteiner MA MA

+39 3297550002

Martina.Rabensteiner@student.uibk.ac.at

 

 

 

Studium der Klassischen Archäologie und Geschichte (Schwerpunkt Alte Geschichte und Zeitgeschichte) in Wien (BA) und Innsbruck (MA).

Erste Auseinandersetzungen mit medizinhistorischen Themen während des Bachelorstudiums und der Masterarbeit zum Thema Contergan in Österreich.

Im Rahmen der Medical Humanities interessieren Martina Rabensteiner vor allem die Folgen und Veränderungen durch den Contergan-Skandal und den Umgang der Medizin gegenüber Menschen mit Behinderung.

Laufendes Forschungsprojekt: Dissertation zum Thema „Contergan – Eine ungeschriebene Geschichte. Der Skandal und seine Folgen in Italien und in Südtirol“