Forschung

Forschungsbereiche

Körper – Gesundheit – Normierung

Dieser Forschungsbereich konzentriert geschichts-, kultur-, politik-, religions- und literaturwissenschaftliche Zugänge zu historischen und aktuellen Körper- und Gesundheitskonzepten von und für Männer(n) und Frauen.  

Subjektivität – Macht – Narrativität

 Dieser Forschungsbereich begreift Subjektivität als gesellschaftlich-historisch vermittelt und versucht, jene Prozesse zu beschreiben, durch die objektive, historische und soziale Verhältnisse zu subjektiven Wirklichkeiten werden.   

Sozioökonomische und politische Transformationen

 Genderforschung analysiert wie Gender, d.h. das soziale Geschlecht durch Erwerbsarbeit, Familienarbeit, gesellschaftliche Arbeitsteilung, Arbeitsmarktstrukturen, Wohlfahrtsstaat, usw. (re)produziert wird.